verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Mitbestimmung Lohn & Gehalt (22)

| 15.12.2015 | Wenn der Arbeitgeber die Anpassung von Betriebsrenten unterlässt

Immer wieder müssen sich die Gerichte mit der Frage auseinandersetzen, ob ein Arbeitgeber die Anpassung einer von ihm gezahlten Betriebsrente zu Recht unterlässt. Denn sichert Ihr Arbeitgeber Ihnen und Ihren Kollegen eine Betriebsrente zu, wird sein ziel dabei sein, die Kosten so gering wie möglich zu halten. Deshalb vereinbaren viele Arbeitgeber in den Regelungen zu Betriebsrenten Bedingungen, von denen die Zahlung an sich und deren Höhe abhängen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) musste nun kürzlich entscheiden, wie es aussieht, wenn ein Beschäftigter eine Anpassung für zu niedrig hält (21.4.2015, Az. 3 AzR 729/13). Mehr lesen

| 09.08.2011 | Wann Sie als Betriebsrat auf Überstundenbezahlung bestehen können

Das Thema ist ein Dauerbrenner in der Betriebsratsarbeit – sogar in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Dann meist bedingt dadurch, dass zu viel Personal abgebaut wurde bzw. trotz ordentlicher Auftragslage keine neuen Mitarbeiter eingestellt werden. Fast immer geht es bei den Auseinandersetzungen…

Mehr lesen

| 05.08.2011 | Überstunden ohne Vergütung – ist das rechtens?

In „Die Tageszeitung“, kurz „taz“, bin ich über einen interessanten Artikel gestolpert. Dort will nämlich ein Leser wissen: „Ich arbeite seit ein paar Monaten als IT-Berater in einem mittelständischen Unternehmen. Zur Zeit haben wir besonders viel zu tun und Überstunden…

Mehr lesen

| 05.08.2011 | Urlaubsentgelt & Urlaubsgeld: Was während des Urlaubs gezahlt werden muss

Während des Urlaubs erhalten Sie und Ihre Kollegen Ihr Gehalt voll weiter (§§ 1, 11 Bundesurlaubsgesetz (BUrlG)). Das gilt jedenfalls für das Grundgehalt und einige andere Vergütungsbestandteile. Es gibt allerdings auch Vergütungsbestandteile, die bei der Berechnung des Urlaubsentgelts keine Rolle…

Mehr lesen

| 05.08.2011 | Weihnachtsgeld: So regeln Sie es mit einer Betriebsvereinbarung

Die Zahlung des ist nicht gesetzlich geregelt. Ihre bzw. die Zahlungsansprüche Ihrer Kollegen können sich deshalb – wie andere Sonderzahlungen auch – aus einem Tarifvertrag, einer , dem Arbeitsvertrag oder der sogenannten betrieblichen Übung ergeben. Keine Frage: Am besten abgesichert…

Mehr lesen

| 05.08.2011 | Kürzung des Weihnachtsgeldes: Was der Arbeitgeber darf

Ein Leser schrieb mir: „Unser will das kürzen, da unser Unternehmen noch nicht ganz so gut aus der Krise gekommen ist wie andere. Das will er im Rahmen einer tun. Für uns stellt sich die Frage, ob das überhaupt möglich…

Mehr lesen

| 03.08.2011 | Zielvereinbarungen: So nehmen Sie als Betriebsrat Einfluss

Ziele vereinbaren. Mit dieser Strategie versuchen immer mehr Arbeitgeber, die Leistungen ihrer Arbeitnehmer zu steuern und zu erhöhen. Allerdings wissen häufig bereits die nicht, was ihre Ziele sind. Für Sie als Betriebsrat wirft das Vorgehen Ihres Arbeitgebers viele Fragen auf:…

Mehr lesen

| 08.07.2011 | Kürzung des Weihnachtsgeldes durch Betriebsvereinbarung: Das geht nicht!

In den vergangenen Wochen wurde in vielen Betrieben das Weihnachtsgeld ausgezahlt. Damit einher geht oft Unmut. Denn immer wieder kürzen die Arbeitgeber das Weihnachtsgeld. Gerade dieses Jahr haben viele Arbeitgeber versucht, die Zahlungen zu kürzen. Die Finanzkrise hat in den…

Mehr lesen

| 28.06.2011 | Betriebliches Vorschlagswesen: So regeln Sie die Vergütung von Verbesserungsvorschlägen zum Vorteil Ihrer Kollegen

Ihre Kollegen sind in der Regel näher an den Arbeitsabläufen „dran“ als Sie und Ihr Arbeitgeber. Da sie meist täglich mit bestimmten Abläufen beschäftigt sind, fällt ihnen oft schneller auf, wie Kosten eingespart und Produktivität und Qualität gesteigert werden können….

Mehr lesen

| 28.06.2011 | Wann ein teilzeitbeschäftigter Betriebsrat Anspruch auf Ausgleichszahlungen hat

Wird ein Teilzeitmitarbeiter Mitglied des Gremiums, leistet er sicher Betriebsratsarbeit außerhalb seiner üblichen Arbeitszeit. Er hat aber nicht automatisch Anspruch auf Vergütung dieser „Überstunden“. Zunächst muss er sich bei Ihnen um einen Freizeitausgleich bemühen. Dies geht aus einem aktuellen Urteil…

Mehr lesen

© 2015, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG