Entgelt und Gehalt - unsere Produktempfehlungen

Mustervorlage: Abtretung einer Gehaltsforderung

Mustervorlage: Abtretung einer Gehaltsforderung

Kaufen Sie etwas auf Raten und möchten Sie diesen Kauf absichern, dann können Sie Ihre Gehaltsforderung gegen Ihren Arbeitgeber an Ihren Gläubiger abtreten. Ihr Arbeitgeber erfährt von der Abtretung nur, wenn Sie die Raten wirklich nicht mehr bedienen können und der Gläubiger an ihn herantritt...

€ 3,50

Mustervorlage: Forderung nach Sondergratifikation

Mustervorlage: Forderung nach Sondergratifikation

Bei Gratifikationen handelt es sich um freiwillig vom Arbeitgeber gezahlte Sondervergütungen...

€ 2,90

Mustervorlage: Hinweis auf Tarifbindung

Mustervorlage: Hinweis auf Tarifbindung

So grotesk es klingt: Ihr Arbeitgeber weiß oft nicht, dass er tarifgebunden ist. Und er darf auch Sie nicht nach Ihrer Gewerkschaftszugehörigkeit fragen. Das heißt für Sie: Wenn Sie ihn nicht auf die Tarifbindung hinweisen, können Ihnen tarifliche Ansprüche verloren gehen...

€ 2,90

Artikel zum Thema: Entgelt/ Lohn/ Gehalt
Zurück zur Startseite

12.04.2011
06:15

Arbeitgeber behält Überweisungsgebühren bei Gehaltszahlung ein

Darf ein Arbeitgeber die Kosten für die Überweisung vom Nettolohn abziehen? Ich sehe das immer häufiger in Abrechnungen. Da werden schnell einmal 2 € pro Überweisung vom Nettolohn einbehalten. Bei 100 Arbeitnehmern und 12 Monaten pro Jahr ergibt sich schon ein Betrag von 2.400 €, den der Arbeitgeber so „spart“. Ist das eigentlich rechtmäßig?

 
Den ganzen Beitrag lesen
12.04.2011
06:01

Sachkostenbezug für Essen – So wird richtig abgerechnet

Bekommen Sie auch Essen an Ihrer Arbeitsstelle? Bei einigen Arbeitgebern ist das so. Erhalten Sie auf der Arbeit eine freie Verpflegung mit Essen, handelt es sich um einen Sachbezug. Der entsprechende Sachbezugswert ist ein steuer- und sozialversicherungsbeitragspflichtiger geldwerter Vorteil.

 
Den ganzen Beitrag lesen
09.04.2011
06:42

Standortwechsel der Firma und weniger Geld

Was es nicht alles gibt! Ein Arbeitnehmer muss umziehen. Seine Firma wechselt den Standort und zieht aus einer Großstadt heraus in eine ländliche Gegend. Damit aber nicht genug. Der Chef ist nun der Meinung, dass die Lebenshaltungskosten auf dem Land ja wesentlich geringer seien als in der Stadt und deshalb kürzte er ihm sein Arbeitsentgelt, Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld.

 
Den ganzen Beitrag lesen
29.03.2011
06:41

Reisekostenerstattung für Klassenfahrt – Ein wegweisendes und bahnbrechendes Urteil für alle Lehrer und Schüler im Land Nordrhein-Westfalen!

Lehrer können nicht auf die Reisekostenerstattung verzichten!

Aber langsam: Eine Lehrerin beantragte für ihre Klasse die Genehmigung einer Studienfahrt. Sie erklärte in dem Antragsformular für die Dienstreisegenehmigung den Verzicht auf die Zahlung von Reisekostenvergütung. Eine solche Vergütung ist durch die für die Schule vorgesehenen Haushaltsmittel nicht mehr gedeckt gewesen. In dem Antragsformular war der Verzicht formularmäßig aufgeführt.

 
Den ganzen Beitrag lesen

Kurzarbeit – Wehren Sie sich gegen Lohnkürzungen!

Ein Urteil des Arbeitsgerichts Herford macht allen Arbeitnehmern Mut (Urteil vom 19.02.2010, Az.: 1 Ca 975/09).

Kurzarbeit fällt nicht vom Himmel, sondern muss vereinbart werden. Der Arbeitgeber darf sie insbesondere nicht einseitig anordnen. Entweder vereinbart der Arbeitgeber mit jedem einzelnen Arbeitnehmer die Kurzarbeit oder er vereinbart dieses mit seinem Betriebsrat. So war es auch in dem vom Arbeitsgericht Herford entschiedenen Fall geschehen.

 
Den ganzen Beitrag lesen