27.02.2011

Arbeitslosengeld – Die Dauer des Anspruchs

Wie lange erhalten Sie Arbeitslosengeld? Die Antwort richtet sich nach den §§ 127, 128 SGB III. Sie richtet sich nach der Dauer der Versicherungspflichtverhältnisse innerhalb der um 3 Jahre erweiterten Rahmenfrist und nach dem Lebensalter bei der Entstehung des Arbeitslosengeldanspruchs.  
Grundsätzlich haben Sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld nach Versicherungspflichtverhältnissen mit einer Dauer von mindestens

  • 12 Monaten auf 6 Monate Arbeitslosengeld,
  • 16 Monaten auf 8 Monate Arbeitslosengeld,
  • 20 Monaten auf 10 Monate Arbeitslosengeld,
  • 24 Monaten auf 12 Monate Arbeitslosengeld,
  • 30 Monaten und nach Vollendung des 50. Lebensjahres auf 15 Monate Arbeitslosengeld,
  • 36 Monaten und nach Vollendung des 55. Lebensjahres auf 18 Monate Arbeitslosengeld und
  • 48 Monaten und nach Vollendung des 58. Lebensjahres auf 24 Monate Arbeitslosengeld.

Achtung: Besondere Sperrzeiten wegen der Arbeitsaufgabe kann die Dauer des Arbeitslosengeldes mindern.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Zeugnisfragen immer zeitnah und rechtssicher klären

So etwas wie in diesem Fall sollte in Ihrer Behörde nicht vorkommen: Eine Unterschrift quer zum Zeugnistext ist nach dem Landesarbeitsgericht (LAG) Hamm nämlich nicht rechtmäßig (27.7.2016, Az. 4 Ta 118/16).    ... Mehr lesen

23.10.2017
Und es geht doch: Kündigung bei Pfandbon-Missbrauch

Der Fall: Ein Arbeitnehmer war seit 17 Jahren als Kassierer bei seinem Arbeitgeber beschäftigt. Dann geriet er in den Verdacht, in 2 Fällen Pfandbons gefälscht und damit eine Pfandsumme von insgesamt 6,06 € eingestrichen zu... Mehr lesen

23.10.2017
Rheuma: Berufliche Eingliederung für chronisch Kranke sichern

„Erwerbstätigkeit für chronisch kranke Menschen – brauchen wir neue Arbeitsmodelle?“ Diese Frage diskutierte die Deutsche Rheuma-Liga am 15.8.2017 in Bonn. Mit dabei waren Vertreter(innen) von Unternehmen und Verbänden... Mehr lesen