27.02.2011

Arbeitslosengeld – Die Dauer des Anspruchs

Wie lange erhalten Sie Arbeitslosengeld? Die Antwort richtet sich nach den §§ 127, 128 SGB III. Sie richtet sich nach der Dauer der Versicherungspflichtverhältnisse innerhalb der um 3 Jahre erweiterten Rahmenfrist und nach dem Lebensalter bei der Entstehung des Arbeitslosengeldanspruchs.  
Grundsätzlich haben Sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld nach Versicherungspflichtverhältnissen mit einer Dauer von mindestens

  • 12 Monaten auf 6 Monate Arbeitslosengeld,
  • 16 Monaten auf 8 Monate Arbeitslosengeld,
  • 20 Monaten auf 10 Monate Arbeitslosengeld,
  • 24 Monaten auf 12 Monate Arbeitslosengeld,
  • 30 Monaten und nach Vollendung des 50. Lebensjahres auf 15 Monate Arbeitslosengeld,
  • 36 Monaten und nach Vollendung des 55. Lebensjahres auf 18 Monate Arbeitslosengeld und
  • 48 Monaten und nach Vollendung des 58. Lebensjahres auf 24 Monate Arbeitslosengeld.

Achtung: Besondere Sperrzeiten wegen der Arbeitsaufgabe kann die Dauer des Arbeitslosengeldes mindern.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Die wichtigsten Fristen für Betriebsräte

Auch Betriebsräte haben Fristen einzuhalten. 1.    Ihr Arbeitgeber hat Sie vor jeder Kündigung von Arbeitnehmern anzuhören. Die Anhörung zur Kündigung ist in § 102 Betriebsverfassungsgesetz festgelegt. Sie... Mehr lesen

23.10.2017
Freizeitausgleich für Dienstreisen Diese Ansprüche haben Sie als Betriebsrat

Als Betriebsrat sind Sie immer mal wieder auf Dienstreisen – sei es, weil Sie ein Seminar, sei es, weil Sie andere Standorte besuchen oder auch, um Ihre Kollegen aus dem Gremium an einem anderen Ort zu treffen. Die Anfahrten... Mehr lesen

23.10.2017
Kündigung und Kündigungsfrist

Gestern stellte mir eine Mandantin die Frage nach ihrer Kündigungsfrist. Der Fall: Sie möchte ihr Arbeitsverhältnis gerne aufgeben. Dabei hofft sie, eine Kündigung des Arbeitgebers zu erhalten. Falls dies nicht gelingt, will... Mehr lesen