30.06.2021

Arbeitsschutzbestimmungen

Der Arbeitsschutz ist ein „MUSS“ für alle Unternehmen, denn er bedeutet für Ihr Unternehmen Sicherheit in den Bereichen Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit. Diese beiden Bereiche sind eng miteinander verzahnt. Das Ziel des Arbeitsschutzes und der Arbeitsschutzbestimmungen ist es, dass die Mitarbeiter gesund bleiben und so ihre Arbeitskraft zu gewährleisten. Damit ist der Arbeitsschutz auch wichtig für den Erfolg des Unternehmens.

In Deutschland gelten für alle Betriebe mit mindestens einem sozialversicherungspflichtigen Mitarbeiter zum Beispiel folgende Arbeitsschutzbestimmungen:

  • Jeder Mitarbeiter ist durch einen Betriebsarzt zu betreuen.
  • Jeder Betrieb hat eine Fachkraft für Arbeitssicherheit zu bestellen.
  • Für jeden Arbeitsplatz müssen aktuelle, spezifische Gefährdungsbeurteilungen vorliegen.
  • Jedes Unternehmen hat seine Mitarbeiter regelmäßig zu unterweisen.

Die umfangreichen Pflichten des Arbeitgebers sind unter anderem hier geregelt:

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Wenn der EuGH deutsche Gesetze kippt, fallen dann auch Ihre vertraglichen Regelungen?

Der Fall: Ein Arbeitnehmer war im Februar 2003 wegen seines Alters befristet eingestellt worden. § 14 Abs. 3 Satz 3 TzBfG a. F. erlaubte seinerzeit die sachgrundlose Befristung von Arbeitnehmern ab Vollendung des 52. Lebensjahrs.... Mehr lesen

23.10.2017
Neues Grundsatzurteil des BAG: Aus für den Grundsatz der Tarifeinheit

Der Fall: Ein in einem Krankenhaus beschäftigter Arzt verlangte nach § 47 Abs. 2 BAT einen Zuschlag zu seiner Urlaubsvergütung – und zwar für die Zeit vom 15. bis 31.10.2005. Der Arzt war Mitglied des Marburger Bunds und... Mehr lesen