23.12.2009

Betriebsratswahlen 2010 – Teil 8: Wahlverfahren und Ergebnis

Zwischen dem 01. März und dem 31. Mai 2010 finden die regelmäßigen Betriebsratswahlen statt. Hier können Sie jeden Tag das Wichtigste zu den Wahlen lesen. 

Der Betriebsrat wird in geheimer und unmittelbarer Wahl gewählt. Gibt es mehrere Vorschlagslisten, können die Wahlberechtigten ihre Stimme nur für eine Vorschlagsliste abgeben. Liegt nur eine Vorschlagsliste vor, können einer oder mehrere Bewerber angekreuzt werden, maximal aber so viele, wie Betriebsratsmitglieder zu wählen sind.

Der erste Tag der Stimmabgabe soll spätestens eine Woche vor Ablauf der Amtszeit des Betriebsrats liegen. Auch eine schriftliche Stimmabgabe für die Wahlberechtigten, die ihre Stimme nicht persönlich abgeben können, ist möglich (Briefwahl).

Unverzüglich nach der Wahl zählt der Wahlvorstand die Stimmen öffentlich aus und gibt das Ergebnis bekannt.

  • Gibt es mehrere Vorschlagslisten, zählt der Wahlvorstand die Stimmen, die auf jede Liste entfallen. Dann werden sie nach dem d´Hondtschen Verfahren verteilt.
  • Bei nur einer Vorschlagsliste gelten die Grundsätze der Mehrheitswahl. Zunächst werden die Mindestsitze für das Geschlecht der Minderheit festgelegt. Dann werden die weiteren Sitze mit Bewerbern unabhängig von ihrem Geschlecht in der Reihenfolge der jeweils höchsten auf sie entfallenden Stimmenzahl besetzt. Gibt es gleich viele Stimmen entscheidet das Los.

Wichtig: Der Arbeitgeber trägt sämtliche Kosten der Wahl, auch die Lohnausfallkosten für die Tätigkeit des Wahlvorstands.

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Internet für Betriebsrat?

Der Fall: Ein Betriebsrat verfügte über einen PC mit Netzwerkanschluss. Er konnte ins Intranet, E-Mails versenden und empfangen; nur ins Internet konnte er nicht. Genau das wollte er aber und klagte auf einen Internetzugang.... Mehr lesen

23.10.2017
Aufhebungsvertrag II

Gestern hatte ich Ihnen bereits zu der Problematik der Sperrfrist bei einem Auflösungsvertrag geschrieben. Dazu hat mich folgende Anfrage erreicht: „Ich habe einen Aufhebungsvertrag erhalten. Diesen soll ich bis Montag wieder... Mehr lesen

23.10.2017
Anspruch auf alten Job auch bei Gewerbeabmeldung

Eine Arbeitnehmerin war in einer Gaststätte als Köchin beschäftigt. Sie wurde dann schwanger, ging in Mutterschutz und anschließend in Elternzeit. Während der Elternzeit verkaufte der Arbeitgeber seine Gaststätte an eine... Mehr lesen