verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Darf ich im Büro Hausschuhe tragen?

Eine alte Bekannte namens Chantal stellte mir telefonisch gestern folgende Frage: „Ich arbeite bei einem Rechtsanwalt im Sekretariat.  

In der kalten Jahreszeit trage ich immer dicke Schuhe, wenn ich ins Büro komme. Ich möchte am liebsten die Schuhe wechseln und Hausschuhe tragen. Ich dachte dabei natürlich an unauffällige Schuhe, wie beispielsweise schwarze Birkenstocks oder schwarze Crocs mit Fell. Darf ich das?“

Antwort: Ehrlich gesagt würde ich in meinem Büro es nicht als so toll empfinden, wenn die Mitarbeiterinnen in Hausschuhen zur Arbeit erscheinen. Aus gesundheitlichen Gründen habe ich natürlich Verständnis dafür.

Rechtlich sieht es aber anders aus: Solange Ihr Arbeitgeber keine genaue Arbeitsanweisung erteilt hat, mit welcher Kleidung Sie im Büro erscheinen sollen, ist zunächst nichts gegen Hausschuhe einzuwenden. Ihr Arbeitgeber kann allerdings auch eine Anweisung erteilen, dass Sie bestimmte Arbeitskleidung tragen müssen oder bestimmte Kleidung nicht tragen dürfen. Das geht sogar soweit, dass er Ihnen verbieten kann, übertriebene Piercings zu tragen oder dass er Ihnen aufgeben kann, auffällige Tattoos unter der Kleidung zu verbergen.

Fazit: Versuchen Sie doch luftige Schuhe zu finden, die vielleicht nicht gerade nach Hausschuhen aussehen, aber dennoch akzeptabel sind. Damit werden Sie allen Interessen gerecht.

29.12.2009
Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Der Begriff „Mobbing“ ist so ein bisschen zum Modewort verkommen. Nicht jedes mal, wenn Sie Ihr Chef oder ein Kollege kritisiert, handelt es sich gleich um Mobbing. Für Sie ist es wichtig, die Abgrenzung zu kennen. Denn gegen...

| 18. August 2009

Der Fall: Einem Arbeitnehmer war ohne vorherige Abmahnung außerordentlich gekündigt worden. Grund: Er hatte seinen Dienst-PC über Wochen fast ausschließlich privat genutzt. Nur wenige Minuten seiner Arbeitszeit hatte er dazu...

| 6. September 2010

Heute ist Sonntag. Viele Menschen gehen an diesem Tag in die Kirche. Was aber geschieht, wenn der Pastor einmal streikt? Darf er das? Das Arbeitsgericht Hamburg hat mit Urteil vom 01.09.2010, Az.: 28 Ca 105/10, ein interessantes...

| 19. September 2010
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft