verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Fahrten zur Baustelle sind Dienstreisen

01.11.2011

Ein Monteur war über einen längeren Zeitraum auf einer Baustelle eingesetzt. In einem Kalenderjahr war er an insgesamt 223 Tagen in einem Baucontainer auf dem Betriebsgelände eines Kunden seines Arbeitgebers tätig.

Der Monteur wollte steuerlich die Fahrten zu der Baustelle nach Dienstreisegrundsätzen anerkannt haben. Er wollte also 0,30 € pro gefahrenen Kilometer ansetzen. 
Das Finanzamt sah das anders. Es berücksichtigte lediglich einen Werbungskostenabzug in Höhe der Entfernungspauschale, also 0,30 € pro Entfernungskilometer, also etwa die Hälfte.

Vor dem Finanzgericht Münster war damit Schluss (Urteil vom 14.09.2011, Az.: 10 K 2037/10 E).

Nach Ansicht des Finanzgerichts handelt es sich nicht um eine regelmäßige Arbeitsstätte, da der Monteur lediglich in einem Baucontainer tätig war. Der hätte gleich wieder abgebaut werden können und daher habe sich der Monteur nicht darauf einstellen können, über einen längeren Zeitraum dieselbe Strecke zurücklegen zu müssen. Aber nur unter diesen Voraussetzungen wäre eine Abrechnung nach der Entfernungspauschale möglich gewesen.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

In nahezu jeder Woche werden neue Urteile zu Klauseln in Arbeitsverträgen gefällt. Viele Klauseln wurden durch die Gerichte für unwirksam erklärt. Ist eine Klausel nicht wirksam, gilt die gesetzliche Regelung. In diesem Blog...

| 18. Juli 2010

Frauen haben die gleichen Rechte wie Männer. Die betriebliche Realität sieht leider anders aus. Frauen verdienen häufig für die gleiche Arbeit weniger Geld als Männer. Auch finden sich Frauen in Führungspositionen noch immer...

| 23. Mai 2010

Ist das Insolvenzverfahren eröffnet, hat der Insolvenzverwalter ab sofort alle Verwaltungs- und Verfügungsbefugnisse über die Insolvenzmasse – also die noch vorhandenen Vermögens- und Geldwerte. Der Gläubigerwettlauf wird...

| 18. August 2009
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft