verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Ihre Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz – Der Arbeitsschutz

14.02.2011

In dieser kleinen Blog-Reihe stellen wir Ihnen Ihre wichtigsten Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz zusammen. So wissen Sie, welche Pflichten Sie haben, aber auch welche Rechte Ihnen zukommen. Und besonders wichtig: Sie erfahren, wann Sie Ihrem Chef „Nein!“ sagen können.

Heute: Der Arbeitsschutz 
Achten Sie im eigenen Interesse auf den Arbeitsschutz. Ihr Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass Ihre Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit nicht beeinträchtigt wird. Er hat also die verschiedensten Schutzgesetze zu beachten. Dazu gehört insbesondere das Arbeitsschutzgesetz:

  • Ihr Arbeitgeber hat die entsprechenden Gesundheitsgefährdungen zu beurteilen. Er hat eine Dokumentation über die Gefährdungsbeurteilung zu erstellen.
  • Ihr Arbeitgeber muss dann die erforderlichen Schutzmaßnahmen treffen, um die Sicherheit und den Gesundheitsschutz zu gewährleisten und zu verbessern.
  • Insbesondere muss Ihr Arbeitgeber Sie über alle Gesundheitsgefährdungen und die Schutzmaßnahmen informieren.

Ein Tipp: Gibt es Probleme, wenden Sie sich an die Ämter für Arbeitsschutz oder die Gewerbeaufsichtsämter. Diese Behörden stellen Verstöße fest, sorgen für Abhilfe und leiten gegebenenfalls auch Straf- oder Bußgeldverfahren ein.


Morgen lesen Sie alles zu den Themen Urlaub und Krankheit.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Fordern Sie doch einmal von Ihrem Arbeitgeber einen Gutschein ein. Die Rechtslage hat sich nämlich geändert. Bisher waren Gutscheine dann ein Sachbezug, wenn sie ausschließlich Angaben zur Waren enthielten. Gutscheine mit einem...

| 16. April 2011

Wissen Sie überhaupt was ein Dienstspind ist? Es handelt sich hierbei um einen Schrank, in den Arbeitnehmer ihre Kleidung hängen können. Und in Hessen reicht hierbei ein Spind von 1,75 m Höhe, 1 m Breite und 0,46 m Tiefe...

| 15. September 2011

Arbeitnehmer aufgepasst! Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat das Versetzungsrecht von Arbeitgebern erheblich ausgeweitet. Dem Urteil vom 13. April 2010, Az.: 9 AZR 36/09, lag folgender Sachverhalt zugrunde: Eine Arbeitnehmerin war...

| 27. Oktober 2010
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft