verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Aktuelle Adresse – Muss ein Arbeitnehmer sie mitteilen?

05.02.2011

Es können Fälle auftreten, in denen ein Arbeitnehmer nicht möchte, dass der Arbeitgeber seine Anschrift besitzt. Das kann vorkommen, wenn Streitigkeiten unter Kollegen zu befürchten sind oder der Arbeitnehmer schlicht und ergreifend schlechte Erfahrungen mit dem Arbeitgeber oder Kollegen gemacht hat. Wenn der Arbeitnehmer nun umzieht, muss er dann die neue Adresse mitteilen?  
Ja! Das ergibt sich aus einer Nebenpflicht aus dem geschlossenen Arbeitsvertrag. Zwar muss auch ein schutzwürdiges Interesse an der Information für den Arbeitgeber bestehen, das ist jedoch im Regelfall zu bejahen.

Der Arbeitgeber muss allerdings das Bundesdatenschutzgesetz und die Landesdatenschutzgesetze beachten. Er darf Ihre Adresse nicht einfach herumreichen. Und wenn Sie verlangen, dass niemand außer dem Geschäftsführer und dem Personalbüro Ihre Adresse erhalten soll, ist das völlig in Ordnung. Auch Ihr direkter Vorgesetzter muss nicht zwangsläufig Ihre Adresse kennen.

Tipp: Wenn Sie also bei Übergabe der Adresse darauf bestehen, dass diese im Betrieb nicht weiter gegeben wird, darf so etwas auch nicht geschehen!

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Versetzungen sind immer wieder Gegenstand von arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzungen. So auch in einem neuen, vorgestern vom Bundesarbeitsgericht (BA) entschiedenen Fall (Urteil vom 23.02.2010 Az.: 9 AZR 3/09). Das war...

| 25. Februar 2010

Haben Sie es schon gehört? Die NASA hat den Planeten Gliese 581g entdeckt. Auf dessen Oberfläche könnte sich Wasser befinden und der Planet scheint so ähnlich wie die Erde auszuschauen. Das Problem: Er befindet sich 20...

| 1. Oktober 2010

Die Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalservice Agenturen (CGZP) darf keine Tarifverträge abschließen! Und was interessiert Sie das? Vielleicht eine ganze Menge!  

| 18. Dezember 2010
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft