verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Kündigung wegen Nichtstempelns von Raucherpausen – Urteil ist rechtskräftig

Eigenmächtige Raucherpausen sollten Sie nicht einlegen. Das kann zu Abmahnungen und einer Kündigung Ihres Arbeitsverhältnisses führen.

Der Fall: Das Landesarbeitsgericht (LAG) Rheinland-Pfalz hat mit Urteil vom 06.05.2010, Az.: 10 Sa 712/09 entschieden, dass eine außerordentliche Kündigung gerechtfertigt ist, wenn ein Arbeitnehmer bereits mehrfach wegen eines Verstoßes abgemahnt wurde.  

Der Arbeitnehmer war als Maschinenführer beschäftigt. Seit dem Jahr 2002 erhielt er 6 schriftliche Abmahnungen. Er hatte Raucherpausen eingelegt, ohne auszustempeln. Im Dezember 2008 erteilte die Arbeitgeberin allen Arbeitnehmern eine Abweisung. Danach sind Raucherpausen keine Arbeitszeit und daher war definitiv vor Einlegung der Pause zu stempeln.

Die Arbeitgeberin führte mit dem Arbeitnehmer sogar ein Einzelgespräch. Kurz danach wurde er wieder bei Raucherpausen erwischt, zu denen er nicht gestempelt hatte. Dann platzte der Arbeitgeberin der Kragen und sie kündigte fristlos das Arbeitsverhältnis.

Zu Recht, wie das LAG sagte.
Während der Pausen leisten die Arbeitnehmer keine Arbeit, deshalb ist ein Ausstempeln gerechtfertigt. Das Urteil ist nunmehr rechtskräftig.

Fazit: Also: Beachten Sie die betrieblichen Regelungen. Besteht ein Rauchverbot und die Anweisung, auszustempeln, sollten Sie sich daran halten!

21.10.2010
Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Die traditionellen und starren Arbeitszeitsysteme werden zunehmend gelockert und es haben sich unterschiedliche Gleitzeitmodelle etabliert. Während in der einfachen Form der Gleitzeit lediglich die Lage der Arbeitszeit flexibel...

| 19. August 2009

Heute ist Heiligabend. In den meisten Familien beginnt heute das Weihnachtsfest. Am Abend wird der Baum angezündet und es gibt Geschenke. Leider nicht für alle Arbeitnehmer, denn immer mehr Kolleginnen und Kollegen müssen auch...

| 24. Dezember 2010

„Wann darf ich als Schüler (14 Jahre) beschäftigt werden?“ 

| 5. November 2009
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft