26.12.2010

Weihnachten 2010 – Der zweite Tag

Heute ist der zweite Weihnachtstag, gefühlt der Dritte. Irgendwie gehörte der Freitag, Heiligabend, auch schon zu Weihnachten und so langsam baut sich das Weihnachtsgefühl wieder ab. Geht es Ihnen auch so? Nach den vielen Weihnachtsmärkten, Weihnachtsfeiern, Glühweinen, Weihnachtsessen und Geschenken reicht es so langsam. Heute ist noch einmal ein Tag des Ausspannens. Es ist ja auch noch gleichzeitig Sonntag.  
Morgen geht es dann wieder los. Müssen Sie auch arbeiten? Dann sind Sie bei weitem nicht der Einzige. Und der Zeitraum bis Silvester ist verdammt lang: Ganze fünf Arbeitstage! In diesem Jahr sehr arbeitnehmerunfreundlich. Leider habe ich noch niemanden gefunden, bei dem ich mich darüber beschweren kann.

Wie ist es in Ihrem Betrieb am Ende der Woche geregelt?
Wie lange arbeiten Sie am 31. Dezember? Ist es noch nicht geregelt? Dann sollten Sie jetzt schnellstmöglich tätig werden. Klar ist eins: Auch der 31.12. ist kein Feiertag. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie bis zum Ultimo arbeiten müssen.

Zunächst gibt es vielfach Regelungen in Tarifverträgen, Betriebsvereinbarungen und Arbeitsverträgen zu dieser Frage. Häufig findet sich dort auch ein Passus, dass der 31.12. genau wie der 24.12. frei ist.

Und auch sonst gibt es natürlich immer die Möglichkeit, einmal seinen Chef zu fragen, wie die Arbeitszeit an diesem Tag fallen wird.

Denken Sie daran: Fragen kostet nichts!

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Sie oder Du – kann der Chef ein Siezen oder ein Duzen verlangen?

„Ich habe eine Frage: Wir haben einen neuen Geschäftsführer bekommen. Bisher war es so, dass sich im Betrieb (ca. 150 Mitarbeiter) alle geduzt haben. Dieses war von der Unternehmensleitung so vorgegeben. Nunmehr soll der... Mehr lesen

23.10.2017
Zusätzliches Personal: Ihre Mitbestimmungsrechte beim Einsatz von Aushilfskräften

Viele Arbeitgeber greifen gern auf Aushilfskräfte zurück, wenn die Stammbelegschaft Lücken aufweist, z. B. während der Urlaubssaison oder bei längeren Krankheitswellen. Gleiches gilt, wenn bei einem Arbeitgeber das Personal... Mehr lesen