verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Bewerbung / Einstellung (75)

| 16.12.2010 | Personalfragebogen – Diese Fragen sind erlaubt

Immer mehr Unternehmen beschränken sich nicht nur auf das Bewerbungsgespräch, sondern verlangen auch das Ausfüllen von Personalfragebogen. Warum? Im Bewerbungsgespräch kann vielleicht schnell einmal eine etwas übertriebene Aussage oder sogar die Unwahrheit gesagt werden. Immerhin wird das Bewerbungsgespräch nicht schriftlich…

Mehr lesen

| 14.12.2010 | Arbeitgeber durfte nicht einstellen – Arbeitsvertrag unwirksam?

So manches Mal denke ich, dass auf dem Bau arbeitsrechtlich vieles falsch läuft. Heute habe ich von einer Arbeitnehmerin erfahren, die seit 3 Monaten auf dem Bau arbeitet. Als sie jetzt endlich Papiere und Lohn gefordert hat, wurde ihr mitgeteilt,…

Mehr lesen

| 13.12.2010 | Freistellung für Bewerbung nach Kündigung – Das sind die Mitteilungspflichten des Arbeitnehmers

Nach der Kündigung eines Arbeitsverhältnisses muss Ihr Arbeitgeber Sie für Bewerbungsgespräche freistellen. So steht es in § 629 BGB. Wichtig ist für Sie, dass er dies nur auf Ihr Verlangen hin muss. Verlangen Sie keine Zeit für Bewerbungsgespräche, muss er…

Mehr lesen

| 01.12.2010 | Junger Arbeitnehmer mit Migrationshintergrund im Nachteil

Die soziale Herkunft ist auch heute noch ein Hindernis für einen erfolgreichen Berufsstart. Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat über 7.000 Jugendliche der Geburtsjahrgänge 1982 bis 1988 befragt. Ein Migrationshintergrund wurde verneint, wenn ein Jugendlicher die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, als Kind…

Mehr lesen

| 30.11.2010 | Fachkräftemangel – Was sollen wir tun?

Soeben habe ich mit einer Sekretärin eines Kfz-Betriebs in Rheinland-Pfalz telefoniert. Sie teilte mir mit, dass sie seit einigen Wochen einen Auszubildenden suchen, jedoch niemand gefunden wurde. Trotz Anzeigen in einer großen Tageszeitung meldete sich kein Bewerber. Der erwartete Fachkräftemangel…

Mehr lesen

| 24.11.2010 | Nichtberücksichtigung bei der Stellenbesetzung führt allenfalls zu einem Schadensersatzanspruch

Der Fall: Dort hatte sich ein Bewerber für die Stelle eines Professors an einer evangelischen Hochschule interessiert. Die Stelle erhielt aber eine Mitbewerberin. Der Bewerber wollte sich das nicht bieten lassen. Er klagte. Das Besetzungsverfahren sollte wiederholt werden. Sollte das…

Mehr lesen

| 24.11.2010 | Stelle schon besetzt? Nachträgliche Diskriminierung nicht möglich

Der Fall: Ein Arbeitgeber hatte im Dezember 2007 im Internet eine offene Stelle für einen Entwicklungsingenieur ausgeschrieben. Grundsätzlich hätte er sich hier an die Agentur für Arbeit wenden müssen, um das weitere Verfahren nach § 81 SGB IX (vorrangige Besetzung…

Mehr lesen

| 24.11.2010 | Wenn ein freier Mitarbeiter Arbeitnehmer wird

Der Fall: Ein Arzt und der kaufmännische Leiter einer Klinik traten in Verhandlung über die Aufnahme einer Tätigkeit. Als „Eckpfeiler“ wurde ein Tageshonorar in Höhe von 450 € vereinbart. Einzelheiten sollten später fixiert werden. An seinem ersten Tag, am 4.5.2009,…

Mehr lesen

| 24.11.2010 | Der Präsidentenstreit – ein Märchen vor dem Verwaltungsgericht?

Was geschieht, wenn sich Präsidenten streiten? Nein, keine Angst, ich meine nicht die Staatsoberhäupter, sondern den Präsidenten eines Landgerichts und den Präsidenten eines Landessozialgerichts. Die wollten beide Präsident des Oberlandesgerichts werden und haben sich auf diese Stelle beworben. Der zuständige…

Mehr lesen

| 22.11.2010 | Ärztliche Untersuchung bei Jugendlichen

Gestern sprach mich eine besorgte Mutter an. Zwischen Weihnachten und Neujahr hat Ihr 16-jähriger Sohn einen Aushilfsjob für Inventurarbeiten in einem Supermarkt. Jetzt besteht der künftige Arbeitgeber darauf, dass sich ihr Sohn ärztlich untersuchen lässt. Sie fragte mich, ob das…

Mehr lesen

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft