21.07.2011

Täuschung im Bewerbungsgespräch

Was halten Sie von Täuschungen im Bewerbungsgespräch? Manche Arbeitnehmer können nicht anders. So wurde eine Arbeitnehmerin in einem aktuell entschiedenen Fall bei der Einstellung nach ihrer Schwerbehinderung gefragt.  
Die Arbeitnehmerin verneinte diese Frage – und log dabei! Nun ist sicherlich ein gewisses Verständnis dafür aufzubringen. Falls die Frage wahrheitsgemäß beantwortet worden wäre, hätte sie den Arbeitsplatz vermutlich nicht erhalten.

Erst wesentlich später erfuhr der Arbeitgeber von der Schwerbehinderung und focht das Arbeitsverhältnis an und kündigte es fristlos.

Dagegen klagte die Arbeitnehmerin – und dann machte der Arbeitgeber einen Fehler: Er teilte mit, dass er die Arbeitnehmerin auch eingestellt hätte, wenn diese die Frage nach der Schwerbehinderung wahrheitsgemäß beantwortet hätte. Das reichte dem BAG, um der Arbeitnehmerin Recht zu geben (Urteil vom 07.07.2011, Az.: 2 AZR 396/10).

Die Täuschung im Bewerbungsverfahren war nämlich nicht ursächlich für die Einstellung. Daher kann sie jetzt auch nicht zu einer Anfechtung oder Kündigung führen.

Und ist die Frage nach einer Schwerbehinderung überhaupt zulässig? Das BAG hat sich zu der Frage nicht geäußert. Die herrschende Meinung geht davon aus, dass die Frage unzulässig ist.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Ex-Chef – schlechte Nachrede des ehemaligen Arbeitgebers

„Herr Schrader, was soll ich nur tun? Gegen die Kündigung meines Arbeitsverhältnisses hatte ich vor Monaten eine Klage eingereicht. Vor dem Arbeitsgericht haben wir uns verglichen und ich habe eine kleine Abfindung bekommen.... Mehr lesen

23.10.2017
Die Höhe des Urlaubsentgelts und der Urlaubsabgeltung

„Herr Schrader, worin besteht der Unterschied zwischen dem Urlaubsentgelt und der Urlaubsabgeltung? Und was ist mit dem neuen Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Abgeltung? Können Sie mir das bitte erklären?“ –... Mehr lesen

23.10.2017
Muss ich in Bewerbungsgesprächen Kinder angeben?

Besteht für Arbeitnehmer die Verpflichtung, in der Bewerbung oder im Bewerbungsgespräch Kinder und Unterhaltspflichten anzugeben? Viele Arbeitnehmer werden damit kein Problem haben. Da Kinder die berufliche Flexibilität jedoch... Mehr lesen