09.11.2009

Mutterschutz und Firmenwagen

Heute habe ich einen interessanten Anruf erhalten. Es handelte sich um eine Frau im Außendienst. Sie hat ein Firmenfahrzeug, das sie auch privat nutzen darf. Nun ist sie schwanger geworden und geht in Mutterschutz. Der Arbeitgeber verlangt nun den Firmenwagen zurück. Sie wollte von mir wissen ob das erlaubt ist.  
Ich habe ihr gesagt, dass ihr Arbeitgeber dies nicht darf. Es ist zwar verständlich, wenn ein Arbeitgeber den Firmenwagen zurück haben möchte. Schließlich arbeitet die Frau für eine gewisse Zeit nicht mehr. Andererseits ist es so, dass die private Nutzung Teil der Vergütung ist. So lange der Arbeitgeber zur Vergütungsfortzahlung verpflichtet ist, kann der Arbeitnehmer das Fahrzeug auch behalten.

Für den hier entschiedenen Fall gibt es sogar ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 10.12.2000, Az.: 5 AZR 230/99. Es hat entschieden, dass für die Dauer der gesetzlichen Mutterschutzfristen ein Firmenwagen nicht ohne Entschädigung zurückgefordert werden darf.

Tipp: Etwas anderes gilt allerdings bei der Elternzeit. Dann darf der Arbeitgeber den Wagen herausverlangen.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Abmahnungen – wenn Sie die Autorität Ihres Vorgesetzten missachten

„Beweg selber deinen Arsch, du faules Schwein!“ – Haben Sie das auch schon einmal zu Ihrem Vorgesetzten gesagt? Das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf musste sich kürzlich mit der Frage beschäftigen, ob das... Mehr lesen

23.10.2017
Antrag auf Teilzeitarbeit nur am Vormittag – Das ist grundsätzlich möglich!

Sind Sie bei einem Arbeitgeber tätig, der in der Regel mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigt, haben Sie einen Anspruch auf Verringerung Ihrer Arbeitszeit. Sie können also von Vollzeit in Teilzeit gehen. Einen solchen... Mehr lesen

23.10.2017
Privatnutzung des Firmenwagens – 1-%-Regelung verfassungsgemäß

Schade, schade, schade, leider ist ein Arbeitnehmer vor dem niedersächsischen Finanzgericht gescheitert. Er war als Geschäftsführer einer GmbH tätig und hatte ein geleastes Gebrauchtfahrzeug. Der Neuwagenlistenpreis betrug... Mehr lesen