01.01.2011

Gestern Silvester gefeiert und heute krank?

War die Silvesterparty gestern schön? Und heute, am 01.01. müssen Sie gleich arbeiten und sind krank? Dann beginnt das Jahr für Sie ja nicht sehr gut…

Bekommen Sie nun eine Entgeltfortzahlung während der Krankheit von Ihrem Arbeitgeber?  
Die Antwort: Ein Arbeitnehmer hat Bei einer Erkrankung Anspruch auf eine Fortzahlung der Vergütung. Aber: Ihn darf kein Verschulden treffen. Anspruch hat er in diesem Fall für 6 Wochen Zahlung.
Achtung: Der Anspruch entsteht erst nach einer 4-wöchigen ununterbrochenen Dauer des Arbeitsverhältnisses!

Das Problem:
Ist die partybedingte Arbeitsunfähigkeit vom Arbeitnehmer verschuldet? Die Frage kann man nicht mit einem deutlichen „ja“ oder „nein“ beantworten. Liegt eine Suchterkrankung vor, geht die heutige Rechtsprechung nicht mehr per se davon aus, dass die Arbeitsunfähigkeit selbst verschuldet ist. Im unterschwelligen Bereich, wenn keine Suchtproblematik vorliegt, ist der Ausfall der Arbeitskraft selbst verschuldet. Können Sie also wegen der harten Feier nicht arbeiten, erhalten Sie auch kein Entgelt.

Das gilt jedenfalls, wenn Sie es Ihrem Arbeitgeber so auf die Nase binden. Gegen normale Kopfschmerzen wird er wohl hingegen nichts unternehmen können…

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Neue ALG II-Bescheide

Haben Sie auch schon einen Änderungsbescheid vom Jobcenter erhalten? Noch nicht? Dann sollten Sie dringend einmal nachhaken, denn ab dem 01.02.2012 gibt es mehr Geld für ALG II-Bezieher. Und dementsprechend erhöht sich auch das... Mehr lesen

23.10.2017
Überstundenzuschläge: Wenn nichts mehr geht – und jetzt?

Vor allem die Polizei, die Kommunen und die öffentliche Verwaltung ächzen unter den Flüchtlingsmassen. Weniger wegen der Menschen, die tagtäglich ankommen, sondern mehr wegen der Überstunden, die zur Erfassung, zum Transport,... Mehr lesen

23.10.2017
Diese Neuerungen gelten ab sofort in Ihrem Betrieb!

Ab dem 25.5.2018 gelten neue Vorgaben für den Beschäftigtendatenschutz. Denn zu diesem Zeitpunkt wird die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) unmittelbar geltendes Recht in den Mitgliedstaaten und damit auch in... Mehr lesen