04.12.2009

Krankheit während Kündigungsfrist

Frage: „Ich habe gestern mein Arbeitsverhältnis gekündigt und heute eine Grippe bekommen. Aber langsam: Ich habe zum 31. Dezember gekündigt. Seit heute bin ich richtig krank, so dass ich nicht mehr arbeiten kann. Mich hat die Schweinegrippe voll erwischt. Jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll. Eigentlich müsste ich den ganzen Monat noch arbeiten und am 01. Januar schon den neuen Job anfangen. Dort möchte ich aber gut erholt beginnen und gesund anfangen. Mir ist das gegenüber meinem jetzigen Arbeitgeber sehr peinlich. Wer kann mir helfen? Was soll ich tun?“ 
Antwort: Wenn Sie krank sind, sollten Sie zu Hause bleiben. Insbesondere bei der Schweinegrippe handelt es sich um eine ansteckende Krankheit und Sie machen sich, wenn Sie zur Arbeit gehen, womöglich noch schadenersatzpflichtig! Es ist Ihre Verpflichtung dafür zu sorgen, dass Sie niemanden anstecken.

Bis zum 01. Januar 2010 werden Sie Ihre Grippe sicherlich auskuriert haben und können dann gut erholt Ihren neuen Job beginnen. Ihnen muss Ihre Krankheit auch nicht peinlich sein. Schließlich können Sie nichts dafür! Sie wollen Ihre Arbeit bei Ihrem bisherigen Arbeitgeber offensichtlich vernünftig zu Ende führen. Wenn es jedoch aufgrund der Krankheit nicht geht, was sollen Sie tun?


Ein Tipp:
Wenn es Ihnen wirklich so stark am Herzen liegt, Ihre bisherige Arbeit zu Ende zu führen, verschieben Sie den Kündigungstermin und den Beginn des neuen Arbeitsverhältnisses. Sprechen Sie mit Ihrem neuen Arbeitgeber, ob das Arbeitsverhältnis auch am 15. Januar beginnen kann und sprechen Sie mit Ihrem alten Arbeitgeber, ob dieser damit einverstanden ist, dass Sie zum 15. Januar 2010 kündigen.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Urlaubsanspruch aus religiösen Gründen

In den letzten 2 Wochen hatten wir 2 christliche Feiertage: Pfingsten und Christi Himmelfahrt. Nun folgt am 03. Juni noch in einigen Bundesländern Fronleichnam. Dabei ist klar, dass Sie Ihren Arbeitnehmern frei geben müssen. Was... Mehr lesen

23.10.2017
Kosten des Betriebsrats: Die wichtigsten Urteile im Überblick für Sie

Der Arbeitgeber muss die Kosten tragen, die durch Ihre Arbeit als Betriebsrat entstehen. Doch immer wieder gibt es Streit zu diesem wichtigen Thema, der dann vor den Gerichten ausgetragen wird. Weil dieses Thema nahezu jeden... Mehr lesen

23.10.2017
Neue Regelungen im Mutterschutz

Das Mutterschutzgesetz (MuSchG) stammt aus dem Jahr 1952. Nunmehr hat sich der Gesetz­geber (endlich) entschieden, das MuSchG zu reformieren. Einige Änderungen sind 2017 in Kraft getreten, andere gelten erst ab dem Jahr 2018.... Mehr lesen