15.12.2009

Weihnachtsgeld und Krankheit

Frage: „Habe ich Anspruch auf Weihnachtsgeld während ich krank bin? Ich bin schon fast 1 Jahr arbeitsunfähig und wie es im Moment ausschaut auch weiterhin. Bekomme ich Weihnachtsgeld?“ 
Antwort: Es ist umstritten, ob Ihnen das Weihnachtsgeld gekürzt werden kann. Die Frage ist auch nicht einfach zu beantworten. Sie müssen zunächst nach dem Sinn und Zweck der Zahlung fragen. Wenn das Weihnachtsgeld bei Ihnen eine reine Gehaltszahlung ist, haben Sie keinen Anspruch auf eine Zahlung, da Sie ja auch keinen Anspruch auf Gehalt haben.
Schauen Sie in Ihren Arbeitsvertrag. Ein typisches Beispiel für eine solche Gehaltszahlungs-Klausel ist: „Der Arbeitnehmer erhält 13 Monatsgehälter.“

Ist das Weihnachtsgeld eine Prämie für Ihre Betriebstreue, scheidet eine Kürzung oder Streichung aus. Letztendlich sind Sie ja noch Mitarbeiter des Betriebs.

Falls eine genaue Zuordnung, ob reine Gehaltszahlung oder Prämie, nicht möglich ist, darf Ihr Chef ebenfalls keine Kürzung vornehmen.

Fazit: Mit großer Wahrscheinlichkeit haben Sie einen Anspruch auf die Zahlung trotz Ihrer Krankheit! Bei den meisten Zahlungen ist eine genaue Zuordnung nämlich nicht möglich.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Wer Urlaub nimmt, ohne Genehmigung zu haben, riskiert eine Kündigung

Fragen und Probleme rund um das Thema Urlaub ziehen immer wieder Auseinandersetzungen zwischen Arbeitgebern und Beschäftigten nach sich. Ignorieren Arbeitnehmer allerdings die ihnen im Hinblick auf den Urlaub auferlegten... Mehr lesen

23.10.2017
So setzen Sie Ihr Mitbestimmungsrecht effektiv um

Gesetzesvorrang beachten Sie kennen alle die Regelungen zum Arbeitsschutz, das Arbeitssicherheitsgesetz, die Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) etc. Diese Regelungen sind nicht abschließend. Mit anderen Worten: Sie bilden... Mehr lesen