verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Wer hat Anspruch auf Entgeltfortzahlung?

04.01.2011

Die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall ist eines der wichtigsten Arbeitnehmerschutzrechte im deutschen Arbeitsrecht.

Mit der folgenden Checkliste können Sie schnell feststellen, ob Sie einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) haben.

Checkliste: Wer hat Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall nach dem EFZG?
Art des Arbeits-verhältnisses

Sie haben einen unbefristeten Arbeitsvertrag
Sie haben einen befristeten Arbeitsvertrag
Sie sind noch in der Probezeit
Sie werden zu Ihrer Berufsausbildung beschäftigt
Ihr Arbeitsvertrag steht unter einer auflösenden Bedingung
Ihr Arbeitsvertrag ist bereits gekündigt, Sie werden aber noch innerhalb der Kündigungsfrist krank
Sie sind geringfügig beschäftigt (Minijob)
Sie haben keinen wirksamen Arbeitsvertrag, es liegt aber ein sog. faktisches Arbeitsverhältnis vor (z.B. wenn Sie den Arbeitsvertrag angefochten haben)
Wartezeit
§ 3 Abs.3EFZG

Ihr Arbeitsverhältnis besteht bereits seit mindestens 4 Wochen (Die Frist beginnt mit dem vorhergesehenen Termin zur Arbeitsaufnahme)
Ihrem Arbeitsverhältnis ist eine Berufsausbildung in dem Unternehmen vorangegangen, die mindestens 4 Wochen dauerte
Ihre Arbeit fällt (ausschließlich) aus, weil Sie wegen Krankheit arbeitsunfähig sind
Sie trifft kein Verschulden an der Arbeitsunfähigkeit
Sie sind grundsätzlich arbeitswillig (Das wird vermutet solange Sie nicht z.B. längere Zeit vor der Arbeitsunfähigkeit unentschuldigt gefehlt haben. Sollte dies der Fall sein, müssen Sie begründen, warum Sie jetzt (wieder) arbeitswillig wären, wenn Sie nicht krank wären.

Keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall nach dem EFZG haben z.B. Geschäftsführer von Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH). Hierfür wäre eine Regelung im Anstellungsvertrag erforderlich.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Auch im öffentlichen Dienst werden fast ausschließlich nur noch befristete Arbeitsverträge abgeschlossen. In einem Fall war es so, dass der Arbeitgeber mündlich häufiger zugesichert hatte, dass der Vertrag verlängert werden...

| 27. März 2010

Hätten Sie das gewusst? Eine Frage mit einem sehr ernsthaften Hintergrund: „Während der Arbeitszeit musste ich einmal zur Toilette. Dort bin ich so unglücklich gestürzt, dass ich mir zwei Lendenwirbel gebrochen habe. Muss...

| 8. Oktober 2009

Endlich, die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika hat begonnen. Damit Sie auch arbeitsrechtlich gut gewappnet sind, lesen Sie hier in einer kleinen Reihe das Wichtigste für Fußballfans zur WM. Heute: trotz Arbeitsunfähigkeit...

| 13. Juni 2010
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft