12.08.2009

Dann wird Ihr Abfindungsanspruch fällig

Erhalten Sie eine Abfindung auf Grundlage des Kündigungsschutzgesetzes bei einer betriebsbedingten (Änderungs-)Kündigung, haben Sie erst mit dem Ablauf der Kündigungsfrist einen Anspruch auf die angekündigte oder ausgehandelte Abfindung.
Im Rahmen einer außergerichtlichen Vereinbarung oder auch eines gerichtlichen Vergleichs können Sie mit Ihrem Arbeitgeber auch festlegen, dass die Abfindung fällig wird, sobald Vergleich oder Vereinbarung gelten.

Achtung!

Sterben Sie vor diesem Zeitpunkt, wird Ihr Anspruch nicht vererbt.

In diesen Fällen haben Sie keinen Abfindungsanspruch

Keinen Anspruch auf eine Abfindung haben Sie nach dem Kündigungsschutzgesetz, wenn

  • Sie innerhalb der gesetzlichen Frist Kündigungsschutzklage erhoben haben – auch wenn Sie die Klage zurücknehmen,
  • Sie nach dem Ablauf der Klagefrist Kündigungsschutzklage erheben – selbst wenn Sie Ihren Antrag auf nachträgliche Klagezulassung nach § 5 KSchG zurückziehen,
  • in der Kündigung der Hinweis fehlt, dass die Kündigung auf dringende betriebliche Erfordernisse gestützt wird.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Strafanzeige gegen den Arbeitgeber – haften Sie für Schäden?

Selbstverständlich dürfen Sie gegen Ihren Arbeitgeber bei schweren Straftaten eine Strafanzeige stellen. Trotzdem sollten Sie das genau überdenken, da das Arbeitsverhältnis dadurch natürlich extrem belastet wird. Und häufig... Mehr lesen

23.10.2017
Die neuen Regelungen zum Arbeitslosengeld II – Das Bildungspaket

Noch streiten sich die Politiker über die Reformierung des Arbeitslosengeldes II, auch Hartz IV genannt. Ein zentraler Punkt wird das Bildungspaket sein. Mit einer großen Wahrscheinlichkeit wird sich das Bildungspaket aus 4... Mehr lesen

23.10.2017
Auch Zusatzurlaub für Schwerbehinderte muss abgegolten werden

Der Fall: Geklagt hatte ein schwerbehinderter Arbeitnehmer, der von September 2004 bis zur Beendigung seines Arbeitsverhältnisses im September 2005 arbeitsunfähig erkrankt war. Von seinem Arbeitgeber verlangte er dann dreierlei:... Mehr lesen