05.01.2011

Kündigung zum 31.12. – Ich arbeite aber immer noch!

Ich habe im November die Kündigung zum 31.12. bekommen. Tatsächlich ist jedoch so viel los bei uns in der Firma, dass ich mit meiner Arbeit zum Ende des letzten Monats nicht fertig geworden bin 
Ich arbeite an einem Computerprojekt mit. So bin ich einfach wieder zur Arbeit gegangen und bisher ist jeder froh, dass ich wieder da bin. Besteht mein Arbeitsvertrag jetzt fort? Oder endet er automatisch am Ende des nächsten Monats oder wenn das Projekt ausgelaufen ist?

Die Antwort: Arbeiten Sie über das Kündigungsende hinaus, wird die Kündigung unwirksam. Sie haben jetzt Anspruch darauf, auch weiterhin beschäftigt zu werden.

Achtung: Eine Ausnahme gibt es allerdings. Immer, wenn der Arbeitgeber keine Kenntnis von Ihrer Weiterarbeit hat, wird es schwierig. Arbeiten Sie an Ihrem Computerprojekt eventuell bei einem Kunden und installieren dort ein Netzwerk? Weiß Ihr Arbeitgeber gar nicht, dass Sie arbeiten? Dann aufgepasst! Aufdrängen können Sie Ihrem Arbeitgeber Ihre Arbeitsleistung nicht.

Mein Tipp: Beseitigen Sie die Unklarheiten und sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber! Nicht das es später ein böses Erwachen gibt und Sie für Ihre Stunden kein Geld bekommen!

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Als Schwerbehinderter ist Ihr Einsatz begrenzt

Als Schwerbehinderter oder einem Schwerbehinderten gleichgestellten behinderter Angestellter, ist die Anforderung an Ihre Einsatzbereitschaft weniger hoch – schon zeitlich. Ihr Teilzeitanspruch Nimmt Ihre Leistungsfähigkeit... Mehr lesen

23.10.2017
Zeugnis – Wehren Sie sich gegen unverschämte Formulierungen

Seit dieser Woche ist ein Urteil des Arbeitsgerichts Herford vom 01.04.2009, Az.: 2 Ca 1502/08, rechtskräftig. Eine Arbeitnehmerin hat sich erfolgreich gegen eine Zeugnisformulierung gewährt. Das war geschehen: Eine... Mehr lesen

23.10.2017
Headhunter – „Können Sie frei sprechen?“

Falls Sie am Arbeitsplatz ein Telefonat erhalten, welches mit den Worten „Können Sie gerade frei sprechen?“ beginnt, wissen Sie, wer am Ende der Leitung ist: ein Headhunter. Wie reagieren Sie nun richtig? Wichtig ist... Mehr lesen