verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Neue Arbeitsmarktzahlen – Kündigung – Sperrzeit

08.12.2009

Die Bundesagentur für Arbeit teilte gestern mit, dass im November 13.000 Arbeitslose weniger vorhanden waren, als im Oktober. Die Arbeitslosigkeit sank auf 3.215.000, die Arbeitslosenquote auf 7,5 %. Gleichzeitig waren 465.000 Stellen gemeldet, 74.000 weniger als im November des Vorjahres.  

Und nun zur aktuellen Rechtssprechung:

Ebenfalls gestern wurde ein Urteil des Landessozialgerichts Rheinland-Pfalz (Urteil vom 24.09.2009, Az.: L 1 AL 50/08) veröffentlicht.

Das ist geschehen: Ein 1953 geborener Arbeitnehmer war seit 1968 bei seinem Arbeitgeber beschäftigt. Zum 31.01.2006 wurde er aus betriebsbedingten Gründen gekündigt. Nach altem Recht hätte er Anspruch auf Arbeitslosengeld für 26 Monate gehabt.

Zur Erinnerung: Durch die Gesetze zu Reformen am Arbeitsmarkt wurde die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld auf grundsätzlich 12 Monate verkürzt. Die früher geltende Regelung, die gerade für ältere Arbeitnehmer längere Bezugszeiten vorsah, galt aber weiterhin, wenn der Anspruch auf Arbeitslosengeld bis zum 31.01.2006 entstanden war.

Deshalb kündigte der Arbeitnehmer sein Arbeitsverhältnis selber zum 30.01.2006.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

In dieser Reihe möchte ich Ihnen die größten und schwerwiegendsten Fehler zeigen, die andere Arbeitnehmer vor dem Arbeitsgericht begangen haben. Die Fälle kommen alle aus der Praxis und sind so, wie geschildert, geschehen....

| 14. März 2010

Wenn Sie als Arbeitnehmer eine verhaltensbedingte Kündigung erhalten, ist das für Sie noch problematischer als eine betriebsbedingte oder eine personenbedingte Kündigung. Denn bei einer verhaltensbedingten Kündigung geht die...

| 19. August 2009

Stellen Sie sich folgenden Fall vor, der sich in der Praxis tatsächlich zugetragen hat: Der Inhaber eines großen Dienstleistungsunternehmens möchte einen Verkäufer als Fahrer beschäftigen. Darf er diese Entscheidung umsetzen?...

| 8. März 2010
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft