verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Eigenmächtiger Urlaubsantritt – Kündigung möglich!

22.09.2011

Das Arbeitsgericht Krefeld hat sich mit einer unerlaubten Selbstbeurlaubung eines Arbeitnehmers befassen müssen (Az.: 1 Ca 960/11).

Ein seit 18 Jahren beschäftigter Arbeitnehmer hatte sich bisher nichts zu Schulden kommen lassen. Auch hatte er bisher noch keine Abmahnung erhalten.  
Dann allerdings stellte er einen Urlaubsantrag, den der Arbeitgeber nicht mit ausreichender Begründung ablehnte. Das reichte dem Arbeitnehmer und er fuhr einfach in Urlaub.

Der Arbeitgeber hat daraufhin fristlos gekündigt. Eine ordentliche fristgerechte Kündigung war tarifvertraglich ausgeschlossen.

Die Parteien haben sich auf Vorschlag des Gerichts verglichen. Sie einigten sich darauf, dass das Arbeitsverhältnis fortbesteht, die fristlose Kündigung gegenstandslos ist und der Arbeitnehmer wegen der unerlaubten Selbstbeurlaubung eine Abmahnung erhält.

Das Gericht hat aber auch klar gemacht, dass eine eigenmächtige Selbstbeurlaubung ohne Ausspruch einer Abmahnung direkt eine fristlose Kündigung rechtfertigen kann! Seien Sie also bei so etwas vorsichtig!

Mein Tipp: Beantragen Sie beim Arbeitsgericht den Erlass einer einstweiligen Verfügung, mit der Sie dann in Ruhe in den Urlaub fahren können. In dem vorliegenden Fall hatte der Arbeitnehmer nur Glück, da eine ordentliche fristgerechte Kündigung durch einen Tarifvertrag ausgeschlossen war. Das ist aber eine große Ausnahme!

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Ich habe gleich zwei Fragen: 1. Ich arbeite bei einem älteren Arzt. Er will nächstes Jahr seine Praxis an einen jüngeren Kollegen übergeben. Ich bekomme dann einen neuen Chef, da ich übernommen werden soll. Jetzt haben die...

| 1. Dezember 2009

Dies geschieht leider häufig: Sie planen Ihren Urlaub, beantragen ihn beim Arbeitgeber, dieser gewährt den Urlaub. Sie buchen eine teure und schöne Reise und dann: Sie werden krank und der geplante Urlaub muss wegen dieser...

| 16. April 2009

Das letzte Jahr ist kaum beendet und nun gibt es schon wieder Ärger. Ein Arbeitgeber hat festgestellt, dass er einem Arbeitnehmer im Jahr 2010 zwei Tage zu viel Urlaub gegeben hat!  

| 5. Januar 2011
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft