05.07.2009

Das Zwischenzeugnis und 2 Beispiele für ein ungenügendes Endzeugnis und Zwischenzeugnis

In einigen Ausnahmefällen können Sie Anspruch auf ein Zwischenzeugnis haben. Das Zwischenzeugnis wird nicht in der Vergangenheitsform, sondern in der „Jetzt-Form“ geschrieben.

Anspruch auf ein Zwischenzeugnis können Sie bei bestimmten betrieblichen Gründen haben, beispielsweise bei einem Wechsel des Vorgesetzten oder wenn Sie einen neuen Arbeitsplatz erhalten. Falls Sie das Zeugnis für persönliche Gründe benötigen, gibt die Rechtsprechung Ihnen ebenfalls einen Anspruch. Beispiele sind längere Arbeitsunterbrechungen oder die Bewerbung um eine neue Stelle.

 
Tipp: Natürlich können Sie jederzeit auch einfach einmal Ihren Chef nach einem Zwischenzeugnis fragen. Dann kann er Ihre guten Leistungen in einem Zwischenzeugnis bescheinigen.

Muster für ein „ungenügendes“ Endzeugnis:

Briefkopf AG

Zeugnis

Herr Anton Muster war vom 01. Februar 2006 bis zum 31. Mai 2009 bei uns beschäftigt.

Zu seinen Aufgaben zählten: …

Er bemühte sich, zu einem Ergebnis zukommen.

Sein persönliches Verhalten war nicht frei von Beanstandungen. Es fiel ihm schwer, sich in die betriebliche Ordnung einzufügen.
Der Arbeitnehmer scheidet auf eigenen Wunsch aus unserem Unternehmen aus.

31. Mai 2009

Unterschrift

Muster für ein „ungenügendes“ Zwischenzeugnis:

Briefkopf AG

Zeugnis

Herr Anton Muster ist seit dem 01. Februar 2006 bei uns beschäftigt.

Zu seinen Aufgaben zählen: …

Er hat täglich Gelegenheit, die ihm übertragenen Aufgaben zu erledigen.

Sein persönliches Verhalten ist nicht frei von Beanstandungen. Im Umgang mit seinen Kollegen ergeben sich Probleme.

Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch des Arbeitnehmers ausgestellt.

31. Mai 2009

Unterschrift

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Gehaltsgestaltung: Sie möchten die besten Möglichkeiten für 2011 kennen? Hier sind sie schon,

Die Sozialabgaben sind wieder gestiegen. Arbeitnehmer müssen höhere Beiträge zur Krankenversicherung zahlen, Arbeitnehmer und Arbeitgeber gemeinsam tragen daneben höhere Beiträge an die Agentur für Arbeit. Die zusätzlichen... Mehr lesen

23.10.2017
Verhandlung mit dem Arbeitgeber: Schritt für Schritt vorbereiten

Das A und O für eine erfolgreiche Verhandlung ist die richtige Vorbereitung. Sie müssen von Anfang an den Eindruck vermitteln, dass Sie den jeweiligen Sachverhalt im Griff haben. Unser Tipp Treten Sie als kompetenter... Mehr lesen

23.10.2017
Regelungsabrede: Ausstattung des Personalratsbüros

Neben der Dienstvereinbarung ist die Regelungsabrede die zweite Form, in der Dienstherr und Personalrat Vereinbarungen treffen können. Wie eine Dienstvereinbarung, setzt auch eine Regelungsabrede einen wirksamen... Mehr lesen