16.06.2016

Sonderausgabe: Nicht ohne BEM!

Auch langzeiterkrankten Kollegen darf Ihr Arbeitgeber nicht ohne Weiteres personenbedingt kündigen. Viele Arbeitgeber greifen zwar dennoch schnell zur personenbedingten Kündigung. Die ist aber häufig gar nicht gerechtfertigt.

Ihr Arbeitgeber ist vielmehr verpflichtet, zunächst nach einem leidensgerechten Arbeitsplatz zu suchen und Wiedereingliederungsmaßnahmen durchzuführen.

Dazu gehört auch die Durchführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM). Steht ein solches an, sind meist auch Sie gefragt. Die Betroffenen
wollen wissen, ob sie an einem solchen teilnehmen müssen. Sie interessieren sich, worum es inhaltlich geht und ob Sie zu beteiligen sind.

Als Betriebsrat sollten Sie deshalb die wichtigsten Fragen zu diesem Thema beantworten können. Sie lesen die Antworten in dieser Ausgabe auf den Seiten 1–5.

Kaufen Sie sich jetzt die 8-seitige Sonderausgabe zum Download und sind so rechtssicher und schnell inormiert!

Sonderausgabe lesen:

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Kündigung und Kündigungsfrist

Gestern stellte mir eine Mandantin die Frage nach ihrer Kündigungsfrist. Der Fall: Sie möchte ihr Arbeitsverhältnis gerne aufgeben. Dabei hofft sie, eine Kündigung des Arbeitgebers zu erhalten. Falls dies nicht gelingt, will... Mehr lesen

23.10.2017
Nutzen Sie das optionale Statusfeststellungsverfahren

Sind Sie als Selbständiger tätig, meinen jedoch, eigentlich Arbeitnehmer zu sein? Die Frage, ob eine abhängige Beschäftigung vorliegt, ist nicht immer einfach zu klären. Dabei hat es für Sie als vermeintlichem Arbeitnehmer... Mehr lesen

23.10.2017
So überwinden Sie Ausschlussfristen

Kennen Sie Ausschlussfristen? Schauen Sie einmal in Ihren Arbeitsvertrag oder in den für Ihr Arbeitsverhältnis geltenden Tarifvertrag. Häufig finden sich solche Formulierungen: „Sämtliche Ansprüche aus dem... Mehr lesen