verständlich, unabhängig, rechtssicher Expertenwissen

Sonderausgabe: Nicht ohne BEM!

16.06.2016

Auch langzeiterkrankten Kollegen darf Ihr Arbeitgeber nicht ohne Weiteres personenbedingt kündigen. Viele Arbeitgeber greifen zwar dennoch schnell zur personenbedingten Kündigung. Die ist aber häufig gar nicht gerechtfertigt.

Ihr Arbeitgeber ist vielmehr verpflichtet, zunächst nach einem leidensgerechten Arbeitsplatz zu suchen und Wiedereingliederungsmaßnahmen durchzuführen.

Dazu gehört auch die Durchführung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM). Steht ein solches an, sind meist auch Sie gefragt. Die Betroffenen
wollen wissen, ob sie an einem solchen teilnehmen müssen. Sie interessieren sich, worum es inhaltlich geht und ob Sie zu beteiligen sind.

Als Betriebsrat sollten Sie deshalb die wichtigsten Fragen zu diesem Thema beantworten können. Sie lesen die Antworten in dieser Ausgabe auf den Seiten 1–5.

Kaufen Sie sich jetzt die 8-seitige Sonderausgabe zum Download und sind so rechtssicher und schnell inormiert!

Sonderausgabe lesen:

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Wer produziert das … für …? Das ist eine Frage, die sich die Arbeitnehmer länderübergreifend tätiger Betriebe zurzeit ganz besonders häufig stellen. Denn bedingt durch die Finanzkrise fürchten die Beschäftigten...

| 19. Juli 2011

Der Betriebsrat hat jede parteipolitische Betätigung im Betrieb zu unterlassen. So sieht es das Betriebsverfassungsgesetz vor. Das Bundesarbeitsgericht hat jetzt mit Beschluss vom 17.03.2010, Az.: 7 ABR 95/08, die politischen...

| 17. April 2010

Sie und die meisten Ihrer Kollegen verfügen heutzutage am Arbeitsplatz über einen Computer, der auch Zugang zum Internet hat. Informationen lassen sich so schnell beschaffen und auch versenden. Zudem haben Sie dadurch...

| 4. Januar 2016
© 2015, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG