09.06.2010

Der Betriebsrat darf sich auch politisch äußern

Der Fall: Ein Arbeitgeber gehört zu einem amerikanischen Mutterkonzern. Dieser wiederum stellt u. a. Rüstungsgüter her, die im Irak-Krieg zum Einsatz kamen. Der Betriebsrat der deutschen Tochtergesellschaft veröffentlichte im April 2003 einen Aufruf, mit dem er die Arbeitnehmer aufforderte, eine Aktion des Europäischen Betriebsrats gegen den Irak-Krieg zu unterstützen. Außerdem informierte er die Belegschaft über einen Volksentscheid der Stadt, mit dem eine Volksabstimmung eingeführt werden sollte. Er forderte die Arbeitnehmer weiter auf, sich an diesem Volksentscheid zu beteiligen. Der Volksentscheid war parteipolitisch aber umstritten. Insbesondere die örtliche CDU war dagegen. Der Arbeitgeber verlangte deshalb vom Betriebsrat Unterlassung: Es liege ein Verstoß gegen das Verbot parteipolitischer Betätigungen vor (§ 74 Abs. 2 Satz 3 HS 1 BetrVG). Hilfsweise sollte festgestellt werden, dass der Betriebsrat mit diesen Aktivitäten gegen die genannte Vorschrift verstoßen habe.

Das Urteil: Zwar sind dem Betriebsrat nach § 74 Abs. 2 Satz 3 HS 1 BetrVG parteipolitische Betätigungen im Betrieb untersagt. Allgemeinpolitische Äußerungen bleiben aber erlaubt. Zudem wird ein Verstoß des Betriebsrats nicht mit einem Unterlassungsanspruch sanktioniert. Arbeitgeber können nur nach § 23 Abs. 1 BetrVG die Auflösung des Betriebsrats beantragen (BAG, 17.3.2010, 7 ABR 95/08).

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Praktikum im Urlaub – Ist das rechtlich zulässig?

Ein Arbeitnehmer ist seit ca. 5 Jahren bei seinem Arbeitgeber tätig. Er studiert am Wochenende Betriebswirtschaftslehre an einer Fernuniversität. Das Studium dauert noch ca. 2 Jahre und nun muss er auch ein Praktikum in einem... Mehr lesen

23.10.2017
Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG)

Erster Teil – Allgemeine Vorschriften § 1 Errichtung von Betriebsräten (1) In Betrieben mit in der Regel mindestens fünf ständigen wahlberechtigten Arbeitnehmern, von denen drei wählbar sind, werden Betriebsräte... Mehr lesen

23.10.2017
Förderung der Mediation auch im Arbeitsrecht

Wissen Sie was eine Mediation ist? Es ist nicht zu verwechseln mit Meditation. Eine Mediation ist ein freiwilliges Verfahren zur Beilegung und Vermeidung eines Konfliktes. Mit Unterstützung einer unabhängigen Person, dem... Mehr lesen