Expertenwissen

Mit dem Bereich „Expertenwissen“ bieten wir Ihnen ausgewählte Fachartikel und Downloads zu verschiedenen Themenbereichen. Für die Nutzung dieser ausgesuchten Texte erheben wir eine geringe Gebühr. Mit dem System von LaterPay können Sie diese sofort lesen und später bezahlen. Erfahren Sie hier mehr über LaterPay.

Neue Experten-Artikel

Der aktuelle BAG-Fall betrifft eine Sachbearbeiterin, die langjährig in einem Versicherungsunternehmen beschäftigt war. Ende April 2015 ...

Mehr lesen

Wer weniger arbeiten will, also seine Arbeitszeit reduzieren möchte, hat dafür bestimmte Gründe. Und diese Gründe spiegeln sich auch in ...

Mehr lesen

Bei Kündigungen ist Ihr Vorgehen an bestimmte Fristen und Rahmenbedingungen geknüpft, die Sie als MAV kennen müssen – wenn Ihre Arbeit ...

Mehr lesen

Hinter dieser beabsichtigten Rechtsänderung steht die Forderung nach Barrierefreiheit für behinderte Menschen unter Einschluss des ...

Mehr lesen

Alle Experten-Artikel

Arbeitnehmer, Krankheit

1. Wann ist eine Erkrankung anzuzeigen? Besteht der ärztlich begründete Verdacht, dass Berufskrankheiten vorliegen, dann ist die Anzeige unverzüglich zu erstatten. Schon der Verdacht, dass am Arbeitsplatz des betroffenen Mitarbeiters z. B. Stoffe vorhanden sind, die mit der aufgetretenen Krankheit…

Mehr lesen
Inklusion, Schwerbehindertenvertretung

Die Zahl der Einzelpläne hängt im Wesentlichen von der Anzahl Ihrer schwerbehinderten Kollegen und dem Umfang Ihrer Freistellung ab. Mögliche Planungsinstrumente für Sie als Schwerbehindertenvertretung sind der Tagesplan, Wochenplan, Monatsplan, Quartalsplan, Jahresplan und der 4-Jahres-Plan (= gesamte Wahlperiode). Für ein…

Mehr lesen
Arbeitnehmer, Arbeitsplatz

Vermeiden Sie Tonerstaub Tonerstaub – fast schon ein alter Hut. Allerdings wird um die Gefahrstoffe im Büro immer noch gestritten. Auf der sicheren  Seite sind Sie und Ihr Arbeitgeber auf alle Fälle, wenn Sie die Belastung Ihrer Kolleginnen und Kollegen…

Mehr lesen
Personalrat, Reden für den Personalrat

10 Tipps für Ihren Erfolg Ein großes Selbstvertrauen ist ein guter Grundstein für eine gelungene Rede. Polieren Sie Ihr Selbstvertrauen auf. Beobachten Sie doch mal andere – beim Sprechen die Zuhörer nicht angesehen, den Faden verloren und zu oft „hm“…

Mehr lesen
Betriebsrat, Mitbestimmung von A-Z

Gesetzesvorrang beachten Sie kennen alle die Regelungen zum Arbeitsschutz, das Arbeitssicherheitsgesetz, die Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV) etc. Diese Regelungen sind nicht abschließend. Mit anderen Worten: Sie bilden nur einen Rahmen für den Arbeitsschutz. Soweit dieser Rahmen besteht, haben Sie kein Mitbestimmungsrecht (Gesetzesvorrang)….

Mehr lesen
Inklusion, Schwerbehindertenvertretung

In Sachen Schwerbehindertenrecht war das Beratungsangebot 2001 noch eine sehr innovative Idee. Arbeitgeber sollten von einer Stelle ihres Vertrauens bei der Umsetzung des Schwerbehindertenrechts beraten werden. Der UV Nord war bereit, eine solche Stelle zu schaffen. Folglich lautete die Kernaussage:…

Mehr lesen
Arbeitnehmer, Arbeitsplatz

Per Gesetz hatte das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) es seinen Lehrerinnen verboten, ein Kopftuch zu tragen. Das sei ein religiöses Symbol und verstoße gegen das Neutralitätsgebot für Lehrkräfte. Daraufhin trug eine Lehrerin kurzerhand Mütze statt Kopftuch und bekam eine Abmahnung, nachdem…

Mehr lesen
Betriebsrat, Mitbestimmung von A-Z

Verletzt sich ein Mitarbeiter bei der Arbeit, dann haftet der Arbeitgeber normalerweise nicht. Hier springt die gesetzliche Unfallversicherung ein, § 104 Abs. 1 Sozialgesetzbuch Siebtes Buch (SGB VII). Der Grund: Das Arbeitsklima soll nicht darunter leiden, dass ein Mitarbeiter gegen…

Mehr lesen
Inklusion

Die Bewerbung eines schwerbehinderten Menschen ist die rechtliche Voraussetzung für Ihre Beteiligung als Schwerbehindertenvertretung. Wenn der Arbeitgeber das Ende der Bewerbungsfrist nicht abwartet, sondern schon vorher erste Bewerbungsgespräche führt, können Probleme entstehen. Dies ist immer dann der Fall, wenn sich…

Mehr lesen
Arbeitnehmer, Arbeitsplatz

Die Protokollierung Ihrer Internetzugriffe auf der Arbeit ist seitens des Arbeitgebers grundsätzlich erlaubt. Jedoch liegt darin ein grundsätzliches Problem: Der Zugriff des einzelnen Beschäftigten auf das Internet kann durch den Server umfänglich protokolliert und ausgewertet werden. Persönlichkeitsrechtsverletzung möglich Aus diesen…

Mehr lesen