verständlich, unabhängig, rechtssicher Expertenwissen

Flüchtlinge als neue Kollegen?

07.09.2016

Gerade die öffentliche Verwaltung bekommt den Flüchtlingsstrom besonders hart zu spüren. Asylanträge müssen bearbeitet bzw. erst mal aufgenommen werden, Menschen müssen registriert, Gesundheitskarten ausgegeben werden etc. Wie kann man dies alles bewerkstelligen? Nun: durch Personalaufstockung, Überstunden und Mehrarbeit. Anders ist dieser Andrang von Menschen nicht zu bewältigen. Und bei personellen Maßnahmen kommen natürlich auch Sie als Personalrat ins Spiel. Mit dieser Themenausgabe möchte ich Ihnen Tipps geben, worauf Sie bezüglich Ihrer Kolleginnen und Kollegen achten müssen, aber auch, was im Umgang mit den Flüchtlingen wichtig ist.

 

Sonderausgabe jetzt downloaden und lesen:

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Der Fall: In einem Unternehmen, das im Auftrag der Bundespolizei Fluggastkontrollen durchführt, müssen die Mitarbeiter Dienstkleidung tragen. Zusätzlich hat der Arbeitgeber bestimmte Vorgaben für das Aussehen seiner...

| 10. Februar 2011

Was eine Verdachtskündigung genau ist Eine Verdachtskündigung ist eine Form der verhaltensbedingten Kündigung. Sie stützt sich auf die Vermutung, dass ein Mitarbeiter eine schwerwiegende Vertragsverletzung – meistens eine...

| 26. Juli 2016

In § 75 Abs. 3 BPersVG ist verankert, in welchen Bereichen Sie als Personalrat Dienstvereinbarungen schließen dürfen. In § 94 und § 3 BPersVG steht, dass durch Tarifvertrag eine von den gesetzlichen Vorschriften abweichende...

| 10. August 2011
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft