verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Liste der Krankheitstage liegt aus – das geht nicht!

19.03.2010

Stellen Sie sich Folgendes vor: Ein Arbeitgeber hat eine Liste erstellt und öffentlich ausgehängt, in der die Krankheitstage aller Mitarbeiter der letzten 2 Jahre aufgelistet sind. Bis 5 Tage liegen die Arbeitnehmer im grünen Bereich, bis 15 Tage im gelben und darüber im roten Bereich. Der Arbeitgeber will einen Arbeitnehmer, der besonders viele Krankheitstage hat, darauf besonders hinweisen.

Ist das legal?  
Nein! Es liegt ein eindeutiger Verstoß gegen das Datenschutzgesetz vor. Nach § 4 ist die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten nur zulässig, soweit das Datenschutzgesetz oder eine andere Rechtsvorschrift dies erlaubt oder anordnet oder der Betroffene eingewilligt hat.
Natürlich kann Ihr Arbeitgeber die Krankheitstage erfassen und damit erheben im Sinne des Gesetzes. Schließlich muss darüber die Entgeltfortzahlung und eventuell das Krankengeld berechnet werden. Die hier vorgenommene Verarbeitung und Nutzung der Daten ist aber nicht in Ordnung. Er darf nicht durch eine solche Liste die Krankheitstage der einzelnen Mitarbeiter veröffentlichen. Dieses sieht auch kein Gesetz vor. Einzige Möglichkeit, wann er das darf ist, wenn alle Arbeitnehmer eingewilligt haben. Davon ist aber sicherlich nicht auszugehen.

Das, was der Arbeitgeber hier macht, ist zudem eine Ordnungswidrigkeit nach § 43 Abs. 2 Datenschutzgesetz. Diese Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße von bis zu 300.000 € geahndet werden. Die Geldbuße soll den wirtschaftlichen Vorteil, den der Täter aus der Ordnungswidrigkeit gezogen hat, übersteigen. Übersteigt dieser Betrag die 300.000 €, kann es sogar noch teurer werden.

Also: In einem solchen Fall ist ein Anruf oder eine E-Mail an den Bundesdatenschutzbeauftragten eine Möglichkeit. Sie finden ihn unter

https://www.bfdi.bund.de/DE/Service/Kontakt/kontakt_node.html

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Mobbing-Opfer haben häufig immer wieder das gleiche Problem. Erst kommen kleine Arbeitsunfähigkeitstage, dann längere Arbeitsunfähigkeitszeiten bis hin zum Krankengeldbezug. Letztendlich stehen die Betroffenen vor einer...

| 16. Oktober 2010

Immer wieder wurde mir in den vergangenen Wochen folgende Frage gestellt: Wie berechnet sich mein Lohn bei einer Krankheit, während im Betrieb Kurzarbeit angeordnet wurde?

| 8. September 2009

Soeben rief mich eine Arbeitnehmerin an, deren Elternzeit gestern ausgelaufen ist. Sie hätte eigentlich heute arbeiten gehen müssen. Das Problem: Seit Montag ist sie krankgeschrieben, da sie sich eine Grippe eingefangen hat. Der...

| 17. Dezember 2010
© 2015, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG