verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Datenschutz (6)

| 07.07.2017 | Neuer Beschäftigtendatenschutz ist im Anflug!

Lange war es still um den Beschäftigtendatenschutz. Nun aber hat das Bundeskabinett am 1.2.2017 den Entwurf des „Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Datenschutz-Grundverordnung“ beschlossen. Das hat Konsequenzen auch für das Ihnen bekannte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Was auf Sie zukommen…

Mehr lesen

| 23.05.2017 | Datenschutz in Ihrer Dienststelle ganz leicht sichern

Fast jeden Tag gibt es Meldungen über Datenschutzlücken auf PCs, Handys, in Banksystemen oder bei Telekommunikationsanbietern. Wir müssen, was unsere personenbezogenen Daten angeht, wachsam sein – auch in der Dienststelle. Denken Sie nur an die E-Mail-Kontrolle, an Personalakten, die jeder…

Mehr lesen

| 23.05.2017 | Datenaufbewahrung und -vernichtung

Sind auch bei Ihnen die Aktenberge, verstaut in Ordnern und Mappen, aber auch auf Festplatten, USB-Sticks, CDs, DVDs und selbst noch auf Disketten im Laufe der Jahre immer größer geworden? Protokolle, Beschlüsse, Korrespondenz mit dem Dienstherrn, der Gewerkschaft oder einzelnen…

Mehr lesen

| | 23.05.2017 | Um die Datenerhebung kommen Sie nicht herum

Egal, mit welchem Thema Sie sich gerade beschäftigten, ob Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) oder personenbedingte Kündigung: Bei Ihrer täglichen Arbeit als Personalrat erheben, speichern und verarbeiten Sie personenbezogene Daten Ihrer Kollegen. Es geht gar nicht ohne. Dabei sollten Sie eines bedenken:…

Mehr lesen

| 22.05.2017 | So schützen Sie die Daten vor Missbrauch

Auch Sie als Personalrat müssen erhobene Daten schützen und sichern. So sieht es auch der Gesetzgeber in der Anlage zu § 9 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) vor. Dort werden detailliert die technischen und organisatorischen Maßnahmen aufgeführt. Sie sind für die Umsetzung dieser…

Mehr lesen

| 28.12.2015 | Datenschutzbeauftragter: So bestimmen Sie mit

Bei der Bestellung des Datenschutzbeauftragten haben Sie leider kein unmittelbares Mitbestimmungsrecht. Dennoch sollten Sie sich hier beteiligen. Sie als Personalrat sind die Vertretung der Arbeitnehmer. Einem Datenschutzbeauftragten, hinter dem auch Sie als Personalrat stehen, wird der Rest der Belegschaft eher vertrauen. Mehr lesen

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft