Gendermainstreaming (38)

Gender-Mainstreaming – ein Begriff, bei dem sich bei so manchem/mancher Personalleiter*in insgeheim die Nackenhaare sträuben. Ebenso bei dem/der gewöhnlichen Verwaltungsrichter*in. Ich verwende daher diesen Begriff regelmäßig in gerichtlichen Verfahren nicht mehr und übersetze ihn lieber mit dem Begriff Gleichstellungs- oder…

Mehr lesen

In meinen Seminaren kommen immer wieder Fragen auf, wie der Begriff der Unterrepräsentanz genau definiert ist. In den Begriffsbestimmungen der meisten Frauengleichstellungsgesetze findet sich eine Definition. Was Sie hier zu beachten haben, lesen Sie im Folgenden.  Unterrepräsentanz wird für gewöhnlich…

Mehr lesen

Nach wie vor ist es so, dass Beschäftigte mit Familien- und Pflegepflichten, in der Regel Frauen, Benachteiligungen im Erwerbsleben erfahren. Sie als Gleichstellungsbeauftragte sollten hierauf einen wachsamen Blick haben und gerade diese Personengruppe mit Ihren Möglichkeiten der Einflussnahme unterstützen. Welche…

Mehr lesen

Als Gleichstellungsbeauftragte sind Sie Einzelkämpferin, so sehen es jedenfalls die Frauengleichstellungsgesetze des Bundes und der Länder regelhaft vor. Dennoch gibt es Möglichkeiten, sich im Team zu organisieren. Wie das funktionieren kann, haben wir hier für Sie zusammengestellt.  Teamarbeit – das…

Mehr lesen

Männliche Beschäftigte nehmen immer häufiger Elternzeit. Es stellt sich aber oft heraus, dass immer noch nur sehr wenige Männer länger als die sogenannten Partnermonate Elternzeit nehmen. An den vorherrschenden Vorstellungen, dass Frauen in Elternzeit gehen und gehen sollten, scheint sich…

Mehr lesen

Beurteilungen spielen bei der beruflichen Entwicklung von Beschäftigten eine große Rolle. Gerade wenn es um Führungspositionen geht oder sonstige höherwertige Positionen vergeben werden, ist das der Fall. Sie sollten daher auch hier initiativ tätig werden und sich für eine geschlechtergerechte…

Mehr lesen

Die überwiegenden Frauengleichstellungsgesetze des Bundes und der Länder sehen vor, dass Auswahlkommissionen paritätisch mit Frauen und Männern besetzt sein sollen. Und hier zählen Sie als Gleichstellungsbeauftragte und der Personalrat nicht dazu. Welche Folgen es hat, wenn Ihr Arbeitgeber dies nicht…

Mehr lesen

Immer wieder beschäftigen sich die Gerichte damit, inwieweit es zulässig ist, dass ausschließlich Frauen zur Gleichstellungsbeauftragten gewählt bzw. bestellt werden können. So auch das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein in seiner Entscheidung vom 2.11.2017 (Az. 2 Sa 262d/17). Der Fall: Jurist fordert…

Mehr lesen

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gilt nun schon einige Jahre. Die ganze Welt spricht davon, was bei Neueinstellungen, im Bewerbungsverfahren und bei Stellenanzeigen zu beachten ist. Fast niemand denkt aber daran, die bestehenden Dienststrukturen unter dem Gesichtspunkt der Gleichbehandlung zu betrachten. Wie…

Mehr lesen

Da es für Beschäftigte häufig schwierig ist, geschlechtsbezogene Diskriminierungen und Grenzüberschreitungen auch tatsächlich glaubhaft zu machen, ist es wichtig, dass Sie in Ihrem Amt im Vorfeld oder auch unterstützend für die Beschäftigten tätig werden. Sie haben verschiedene Aktionsfelder, in denen…

Mehr lesen