verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Mitbestimmung Arbeitszeit (36)

| 04.08.2017 | Betriebsrat und Anspruch auf angemessene Ruhezeit

Ihr Arbeitgeber ist verpflichtet, Ihnen und Ihren Kollegen zwischen 2 Arbeitstagen mindestens 11 Stunden Ruhezeit zu gewähren. Das regelt § 5 Abs. 1 Arbeitszeitgesetz (ArbZG). Ihre Arbeit für das Gremium ist jedoch eine ehrenamtliche Tätigkeit. Es stellt sich deshalb die…

Mehr lesen

| 30.06.2017 | Geld bei betriebsbedingt hervorgerufenen Überstunden?

Überstunden sind grundsätzlich extra zu vergüten bzw. es ist ein Freizeitausgleich in entsprechender Höhe zu gewähren. In einer kürzlich veröffentlichten Entscheidung musste das Bundesarbeitsgericht (BAG) nun darüber befinden, ob freigestellte Betriebsräte für Überstunden einen Freizeitausgleich verlangen können. Das Ergebnis ist…

Mehr lesen

| 23.06.2017 | Wochenendarbeit: Bestimmt Betriebsrat mit?

Manche Arbeitgeber versuchen immer wieder, die Mitbestimmungs- und Informationsrechte ihres Betriebsrats beim Einsatz von Leiharbeitnehmern zu unterlaufen. Allerdings begründet nicht jeder Einsatz von Fremdpersonal Ihre Mitbestimmung. Das lässt sich gut an einem hier bis dato wohl einmaligen Fall erkennen, über…

Mehr lesen

| 21.02.2017 | Motorradsturz bei Privatfahrt kann Arbeitsunfall sein

Hört man den Begriff Arbeitsunfall, dann will man sofort eine Verbindung zur Arbeit herstellen. Allerdings können auch Unfälle aus dem Privatbereich der gesetzlichen Unfallversicherung unterfallen. Dies z. B. dann, wenn ein Arbeitnehmer in der Freizeit eine andere Person vor erheblichen…

Mehr lesen

| 13.01.2017 | Elternzeit: Denken Sie an das Arbeitslosengeld

Elternzeit kann von beiden Elternteilen eingereicht werden und muss nicht am Stück genommen werden. Eltern haben vielmehr grundsätzlich den Anspruch auf Übertragung eines Teils der Elternzeit über das 3. Lebensjahr ihres Kindes hinaus. Das sollte allerdings mit Blick auf eine…

Mehr lesen

| 12.08.2016 | Muster-Dienstvereinbarung: Arbeiten in Teilzeit

Zwischen der Einrichtung … (Name), vertreten durch …, und der Mitarbeitervertretung, vertreten durch …, wird folgende Dienstvereinbarung zur Förderung der Teilzeitarbeit geschlossen: Präambel Flexible Arbeitszeiten sind die Grundlage einer modernen Arbeitswelt. Die Förderung von Teilzeitarbeit soll dabei einen notwendigen Beitrag…

Mehr lesen

| 10.06.2016 | Pause muss sein!

Viele Mitarbeiter arbeiten in ihrer Pausenzeit weiter. Gesund ist das nicht – und Sie als Betriebsrat sollten das unterbinden, so wie Ihre Kollegen im folgenden Fall des Landesarbeitsgerichts (LAG) Berlin-Brandenburg (17.9.2014, Az. 15 TaBV 706/14 und andere). Mehr lesen

| 15.03.2016 | So unterstützen Sie Ihre Kollegen bei Fragen zur Teilzeit

Immer mehr Beschäftigte wünschen sich, ihre Arbeitszeit zu verringern. Das Ergebnis davon ist, dass die Teilzeitarbeit boomt. Im Jahr 2000 waren noch 20 % der Arbeitnehmer teilzeitbeschäftigt, heute liegt die Quote schon bei 25 %. Ein Teilzeitjob erleichtert die Vereinbarkeit von Arbeit, Familie und Freizeit erheblich. Mehr lesen

| 09.02.2016 | Sind Arbeitszeiten je Abteilung regelbar?

Frage: In unserem Betrieb existiert eine Betriebsvereinbarung zur Arbeitszeit. Darin ist unter anderem auch eine Kernarbeitszeit geregelt. Die entsprechende Regelung gibt vor, dass sich die Arbeitnehmer bis spätestens 9 Uhr am Arbeitsplatz einfinden. Nun will unser Arbeitgeber den Arbeitsbeginn für eine ganze Abteilung vorverlegen, für den Rest der Belegschaft soll die ursprüngliche Regelung weiter gelten. Darf er das? Mehr lesen

| 11.10.2011 | Feuerwehrleute haben Anspruch auf vollen Freizeitausgleich

Der Paukenschlag für alle Personal- und Betriebsräte – und vor allem für alle Feuerwehrleute! Mehrere Feuerwehrbeamte waren bei der Berufsfeuerwehr in Bielefeld tätig. Sie haben über mehrere Jahre regelmäßig 23 Stunden Volldienst und 31 Stunden Bereitschaftsdienst geleistet, insgesamt also 54…

Mehr lesen

© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft