Inklusion (58)

1 2 3 6

In vielen Großbetrieben ist die Entscheidung, wer im August oder September als Auszubildender neu anfangen kann, schon längst gefallen, wenn Sie diese Zeilen lesen. Viele Entscheidungen über die Besetzung der Ausbildungsstellen 2019 stehen aber noch aus. Zudem gibt es auch…

Mehr lesen

Das Schwerbehindertenrecht will zur nachhaltigen Sicherung der beruflichen Teilhabe schwerbehinderter Menschen auch deren berufliche Weiterbildung fördern. Dazu werden den Arbeitgebern bestimmte Pflichten auferlegt. Zusätzlich gibt es auch Möglichkeiten der finanziellen Förderung aus Mitteln der Ausgleichsabgabe.  In § 164 Abs. 4…

Mehr lesen

Aus den „Integrationsvereinbarungen“ wurden 2017 „Inklusionsvereinbarungen“ und seit 2018 ist das Ganze in § 188 Sozialgesetzbuch (SGB) IX geregelt. Hatten Sie – wie die meisten Schwerbehindertenvertretungen – vor der Wahl keine Zeit mehr, sich mit diesem Thema zu befassen, ist…

Mehr lesen

Eine krankheitsbedingte Kündigung führt zum Ausschluss aus der Arbeitswelt. Ihr Arbeitgeber sollte sie unter Inklusionsgesichtspunkten unbedingt vermeiden. Eine wirkliche Inklusion liegt vor, wenn Sie als Schwerbehindertenvertretung den von einer krankheitsbedingten Kündigung betroffenen Kolleginnen und Kollegen erfolgreich helfen können.  Die krankheitsbedingte…

Mehr lesen

Das nachfolgende Beispiel einer gescheiterten Berufsausbildung ereignete sich 2017 in einem Großbetrieb, der auch am „Inklusionsprojekt zur gemeinsamen Ausbildung von Jugendlichen mit und ohne Behinderung“ (InkA) beteiligt war. Der schwerbehinderte Jugendliche hatte im Jahr 2016 als Inklusionsschüler an einer Gesamtschule…

Mehr lesen

Auch Ihr Dienstherr sollte die Inklusion am Arbeitsplatz ernst nehmen und im dienstlichen Alltag leben. Wie Inklusion am besten gelingen kann und wie Sie bei der Umsetzung mitreden, habe ich Ihnen in diesem Beitrag zusammengefasst.  Durch eine gelungene Inklusion spart…

Mehr lesen

Die Einführung und der stetig zunehmende Einsatz von Digitaltechnik, Computern und Internet im öffentlichen Leben, in der Wirtschaft und im privaten Alltag stellen auch besondere Anforderungen an die Schulung und Weiterbildung bestimmter Gruppen von Menschen mit Behinderungen. Damit hat das…

Mehr lesen

Eine aus Ihrer Sicht als Schwerbehindertenvertretung hochinteressante Frage: Was kommt auf meine Kollegen mit Schwerbehinderung in der digitalen Arbeitswelt zu? Antwort darauf: Sowohl positive Veränderungen als auch Herausforderungen. Welche genau, lesen Sie nachstehend. Das sind die positiven Veränderungen für schwerbehinderte…

Mehr lesen

Kündigungsschutz greift nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) erst 3 Wochen nach Antragstellung. Dies gilt sowohl für Anträge auf Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft nach § 152 Abs. 1 Sozialgesetzbuch (SGB) IX als auch für Anträge auf Gleichstellung (§ 151 Abs. 1…

Mehr lesen

Als Personalrat sind Sie im Einstellungsverfahren zu beteiligen. Sie haben es sicher schon oft erlebt, dass Ihr Dienstherr am liebsten gar keine schwerbehinderten Mitarbeiter einstellen möchte. Der Grund ist, dass er ihnen gegenüber viele Pflichten hat. Pflichtbesetzung ab 20 Arbeitsplätzen…

Mehr lesen
1 2 3 6