verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Rechtsirrtümer des Arbeitsrechts – Teil 13

Irrtum: Älteren Arbeitnehmern darf nicht gekündigt werden

Heute und in den nächsten Tagen werde ich Ihnen die in der Praxis am häufigsten vorkommenden Rechtsirrtümer im Arbeitsrecht vorstellen: Damit Sie die Fehler anderer Arbeitnehmer vermeiden können.

Ich höre immer wieder: „Ich bin schon 55 Jahre alt und habe jetzt die Kündigung bekommen. Das geht doch gar nicht. Dafür bin ich viel zu alt!“

Doch, im Regelfall geht das!
 
Grundsätzlich darf ein Arbeitgeber ohne Vorliegen eines Kündigungsgrundes und auch ohne in eine Sozialauswahl einzusteigen eine Kündigung aussprechen. Das gilt sowohl für junge Arbeitnehmer als auch für ältere Arbeitnehmer. Anders wird es, wenn Arbeitnehmer durch den allgemeinen oder besonderen Kündigungsschutz gesondert geschützt werden. Vielfach finden sich in Tarifverträgen Regelungen, wonach die Kündigung älterer Arbeitnehmer, beispielsweise ab 55 Jahren, ausgeschlossen ist. Dies ist aber nicht der Regelfall. Außerdem finden bei weitem nicht auf jedes Arbeitsverhältnis Tarifverträge Anwendung und erst recht nicht solche Tarifverträge, in denen ein solcher Schutz vereinbart ist.

Grundsätzlich ist es in der Tendenz schwieriger, einen älteren Arbeitnehmer zu kündigen als einen jüngeren. Allerdings darf auch der junge Arbeitnehmer nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz wegen seines Alters nicht benachteiligt werden. Deshalb dürfen ältere Arbeitnehmer auch nicht bevorzugt werden.

Fazit: Grundsätzlich kann älteren Arbeitnehmern gekündigt werden. Für Sie gilt wie für alle anderen Arbeitnehmer auch nur dann etwas anderes, wenn Kündigungsschutz besteht. Liegt dieser nicht vor, ist im Regelfall eine Kündigung ohne weitere Probleme möglich.

10.04.2010
Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Fahren Sie beruflich ein Fahrzeug? Sind Sie vielleicht Auslieferungsfahrer in einem Paketservice, LKW-Fahrer in einer Spedition oder Fahrer eines Krankenfahrzeuges? Dann wird Sie diese Frage interessieren: Dürfen Sie...

| 26. Oktober 2010

Ein Arbeitnehmer kam mit einer Kündigung zu mir. Er hatte von seinem Arbeitgeber dieses Schriftstück erhalten. Das Arbeitsverhältnis soll mit der Frist von einem Monat zum 28.02.2011 enden. Die Kündigung war auch auf dem...

| 20. Januar 2011

Arbeitszeitkonten gehören für viele Arbeitnehmer mittlerweile zum betrieblichen Alltag. Was aber geschieht, wenn ein Arbeitnehmer Minusstunden auf seinem Konto hat und das Arbeitsverhältnis endet? Muss er die Stunden bezahlen,...

| 25. Juni 2010
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft