15.11.2009

Arbeitslosigkeit in Deutschland

Im Oktober 2009 wurden 118.000 Arbeitslose weniger als im September gezählt. Die Arbeitslosigkeit sank auf 3,229 Millionen und die Arbeitslosenquote auf 7,7 %. Gleichzeitig waren im Oktober bei der Bundesagentur für Arbeit 479.000 offene Stellen gemeldet. Das sind allerdings nur 92.000 weniger als im Oktober 2008.  

Insgesamt herrscht auf dem Arbeitsmarkt das, was Arbeitsrechtler lange bemerkt haben und die Arbeitsagentur als „starken Umschlag“ bezeichnet. Im Oktober 2009 wurden 740.000 Menschen arbeitslos, während gleichzeitig 853.000 Personen ihre Arbeitslosigkeit beendeten.

Was glauben Sie, wir haben die Talsohle bereits erreicht?

Weiterhin gibt es auch noch die versteckte Arbeitslosigkeit. Das ist der Anteil der Arbeitslosigkeit, der nicht in den Statistiken erfasst wird. Hierzu gehören zunächst die Arbeitslosen, die sich bei den Behörden nicht registrieren lassen. Grund kann dafür sein, dass die Betroffenen die Meldung als überflüssig erachten, beispielsweise da sie ohnehin keinen Anspruch auf Leistungen haben oder weil die Vermittlung des Arbeitsplatzes als unwahrscheinlich angesehen wird. Darüber hinaus sind viele Arbeitssuchende in Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen oder Umschulungsmaßnahmen. Auch diese Zahlen werden mit der Arbeitslosenstatistik nicht erfasst. Dazu zählen übrigens auch die Arbeitskräfte, die zwar einen Arbeitsplatz haben, aber nicht ausgelastet sind. Derzeit ist von einer verdeckten Arbeitslosigkeit von ca. 1,6 Millionen Personen auszugehen. Dabei sind die Arbeitnehmer, die sich in Kurzarbeit befinden, natürlich nicht mitgerechnet.

Schreiben Sie mir dazu Ihre Meinung!

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
WDR-Redakteur muss wieder eingestellt werden

Die Schleichwerbung im öffentlich rechtlichen Fernsehen zieht immer weitere Kreise. Nun wurde auch einem bekannten Redakteur und Autor des WDRs eine solche Schleichwerbung unterstellt.   Mehr lesen

23.10.2017
Zwei Arbeitsverträge gleichzeitig – geht das?

Frage: „Ich habe am Freitag eine Kündigung in der Probezeit zum 28. Februar bekommen. Gestern war ich direkt beim Arbeitsamt. Dort haben sie mich auf eine andere Stelle aufmerksam gemacht, die bereits ab dem 22., also nächsten... Mehr lesen

23.10.2017
Jugendarbeitsschutzgesetz: Arbeitszeiten für Jugendliche

Jugendarbeitsschutzgesetz: Arbeitszeiten? Dürfen Jugendliche einer Arbeit nachgehen? Welche Arbeitsrechte haben Jugendliche? Jugendliche unter 15 Jahren dürfen grundsätzlich nicht arbeiten. Lediglich als Zeitungsausträger, bei... Mehr lesen