verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Burnout

Nach einer aktuellen Studie ist jede Führungskraft von Burnout bedroht. Das Institut für angewandte Innovationsforschung hat insgesamt 229 Führungskräfte befragt.

•    48 % wiesen eine mittlere Erschöpfung auf und
•    24 % eine starke Erschöpfung. 
Alarmierende Zahlen. Aber was können Sie gegen Burnout tun?

Hier kommt mein Geheimtipp: Lernen Sie NEIN zu sagen!

Natürlich gibt es im Arbeitsleben viele Situationen, in denen dieses NEIN so von Ihnen nicht praktikabel durchgeführt werden kann. Sie werden aber erkennen, dass es auch viele Situationen gibt, in der Sie einfach einmal NEIN sagen können, dürfen und sollten. Und versuchen Sie dabei auch, das NEIN nicht zu begründen. Sie können eine bestimmte Aufgabe jetzt nicht erledigen – und das ist auch völlig in Ordnung.

Und das NEIN können Sie auch zu sich selber sagen, ohne dass es ein anderer hört. Sie müssen nicht sofort E-Mails beantworten, Sie müssen nicht sofort einen bestimmten Rückruf tätigen und Sie müssen auch nicht sofort eine bestimmte Aufgabe erledigen.

Ein NEIN ist Ihr persönliches Schutzrecht! Nutzen Sie es!

30.10.2011
Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Droht Ihnen auch eine Versetzung? Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 14.07.2010, Az.: 10 AZR 21/09, entschieden, dass eine Entfernung von 83 km bei einer Versetzung zumutbar ist. Der Fall: Das Land Nordrhein Westfalen hat...

| 31. Juli 2010

Wenn Sie während einer Dienstfahrt ein Knöllchen kassieren, weil Sie falsch geparkt haben oder zu schnell gefahren sind, dann müssen Sie das selbst bezahlen. Denn schließlich müssen Sie sich auch während der Arbeitszeit an...

| 14. August 2009

Wenn Sie in die Transfergesellschaft wechseln, sind Sie dort fest angestellt, nicht mehr bei Ihrem Arbeitgeber. Rechtlich handelt es sich um so genannte strukturelle Kurzarbeit. 1. Ausscheiden mit Aufhebungsvertrag Sie scheiden...

| 19. August 2009
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft