18.12.2010

Leiharbeiter aufgepasst: CGZP ist nicht tariffähig!

Die Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalservice Agenturen (CGZP) darf keine Tarifverträge abschließen!

Und was interessiert Sie das? Vielleicht eine ganze Menge!  
Grundsätzlich gilt: Sie haben als Leiharbeitnehmer den Anspruch auf die gleichen Arbeitsbedingungen und damit auch die gleiche Bezahlung, wie die festangestellten Arbeitnehmer des Entleiherbetriebs. Von diesem Gleichbehandlungsgrundsatz kann Ihr Arbeitgeber nur dann abweichen, wenn er einen Tarifvertrag mit geringeren Löhnen abschließt.

Das haben eine ganze Reihe von Leiharbeitunternehmen getan: Sie haben mit der CGZP Tarifverträge vereinbart. Die sind allerdings alle unwirksam, da die CGZP nicht tariffähig ist. So hat es jetzt das Bundesarbeitsgericht entschieden (Beschluss vom 14.12.2010, Az.: 1 ABR 19/10).

Derzeit steht noch nicht abschließend fest, ob die Entscheidung auch für die zurückliegende Zeit Wirkung entfaltet. Davon ist jedoch auszugehen. Dann könnten Sie erhebliche Zahlungsansprüche gegen Ihre Leiharbeitsunternehmen geltend machen. Die Entscheidung liegt aber noch nicht in vollständiger Form vor. Bisher ist nur eine Pressemitteilung vom Bundesarbeitsgericht veröffentlicht worden.

Jedenfalls gilt ab sofort: Sie haben in Leiharbeitsunternehmen, die Tarifverträge des CGZP anwenden, Anspruch auf die gleiche Bezahlung der festangestellten Mitarbeiter im Entleiherbetrieb!

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Betriebsratsbeschlüsse: Wann Sie Nein sagen können

Eine Städtereise im Frühjahr. Das lieben Mitarbeiter – und auch Betriebsratsmitglieder. Noch besser, wenn dafür kein Urlaub genommen werden muss und Sie als Arbeitgeber auch noch die Kosten übernehmen. Aktuell stehen... Mehr lesen

23.10.2017
In diesen Fällen bekommen Sie Ihr Geld auch, ohne gearbeitet zu haben

Grundsätzlich begründet ein Arbeitsverhältnis ein gegenseitiges Schuldverhältnis zwischen den Vertragsparteien, also zwischen Ihnen als Arbeitnehmer und Ihrem Arbeitgeber. Aus diesem Schuldverhältnis ergibt sich, dass Sie als... Mehr lesen

23.10.2017
Gefährdungsbeurteilung: Das sagt das Arbeitsschutzgesetz

Nach dem (ArbSchG) sollen die Sicherheit und der Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit gewährleistet und verbessert werden. Durch Arbeitsschutz werden nicht nur Unfälle verhütet, sondern auch arbeitsbedingte... Mehr lesen