17.08.2009

Welche Bedeutungen haben Kündigungsfristen für mein Arbeitsverhältnis?

Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses geht häufig mit sozialen Einschnitten für die betroffenen Arbeitnehmer einher. Um den Betroffenen zu schützen und ihm die Möglichkeit zu geben, angemessen auf die veränderte berufliche Situation zu reagieren, hat der Gesetzgeber besondere Kündigungsfristen vorgesehen.

Rechtlich betrachtet wird die, durch die Kündigung beabsichtigte Auflösung des Arbeitsverhältnisses, zunächst einmal aufgeschoben. Die gegenseitigen Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis bleiben also bis zum Ende der Kündigungsfrist und damit bis zum faktischen Ende der Beschäftigung bestehen.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
In diesen Fällen haben Sie im Arbeitsrecht Anspruch auf ein Zwischenzeugnis

Möchten Sie von Ihrem Arbeitgeber ein Zwischenzeugnis erhalten? Ganz so einfach ist das nicht. Sie haben nicht ohne Weiteres einen Anspruch auf ein Zwischenzeugnis. Die folgenden Übersichten zeigen Ihnen, wann Sie ein... Mehr lesen

23.10.2017
Leiharbeit – so bestimmt der Betriebsrat mit

Die Leiharbeit ist wieder im Aufschwung. Leiharbeit, oder auch Zeitarbeit genannt, ist die gewerbsmäßige Arbeitnehmerüberlassung. Ein Zeitarbeitsunternehmen überlässt einem anderen Betrieb einen oder mehrere Arbeitnehmer. Die... Mehr lesen

23.10.2017
Kündigung – dann ist ein Grund erforderlich

Ob Sie es nun glauben wollen oder nicht: Ein Arbeitgeber hat grundsätzlich das Recht, ohne Vorliegen eines Grundes eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses auszusprechen. Natürlich muss er im Regelfall die Kündigungsfrist... Mehr lesen