verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Welche Bedeutungen haben Kündigungsfristen für mein Arbeitsverhältnis?

Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses geht häufig mit sozialen Einschnitten für die betroffenen Arbeitnehmer einher. Um den Betroffenen zu schützen und ihm die Möglichkeit zu geben, angemessen auf die veränderte berufliche Situation zu reagieren, hat der Gesetzgeber besondere Kündigungsfristen vorgesehen.

Rechtlich betrachtet wird die, durch die Kündigung beabsichtigte Auflösung des Arbeitsverhältnisses, zunächst einmal aufgeschoben. Die gegenseitigen Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis bleiben also bis zum Ende der Kündigungsfrist und damit bis zum faktischen Ende der Beschäftigung bestehen.

17.08.2009
Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Frage: „Ich hatte heute ein Gespräch mit meinem Chef. Dabei ist herausgekommen, dass er mir zum 28.02.2010 kündigt. Das ist auch soweit okay, da ich mich in der Firma sowieso nicht wohl fühle. Allerdings soll ich ihm...

| 13. Januar 2010

„Ihr seid alle Arschlöcher“, hat Sarrazin 2003 zu Studenten gesagt, die sein Büro besetzten. Nun hat Herr Sarrazin seinen Job wegen anderer Äußerungen bei der Deutschen Bundesbank verloren – und dafür offenbar Geld...

| 17. September 2010

Haben Sie auch eine betriebsbedingte Kündigung erhalten? Was ist das eigentlich? Können Sie sich dagegen wehren? Findet auf Ihr Arbeitsverhältnis das Kündigungsschutzgesetz Anwendung, benötigt Ihr Arbeitgeber für eine...

| 10. März 2010
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft