verständlich, unabhängig, rechtssicher Expertenwissen

Betriebsvereinbarungen rechtssicher abschließen

28.05.2016

Betriebsvereinbarungen sind das wohl wichtigste Mittel für Sie, die Beziehungen zwischen Ihrem Arbeitgeber und Ihren Kollegen und natürlich auch Ihnen zu regeln. Dies gilt gerade in einer Zeit, in der durch neue Gesetze und Vorschriften alles ständig komplizierter wird.

Denn mit Betriebsvereinbarungen haben Sie die Möglichkeit, zu verhindern, dass Ihr Arbeitgeber etwa bei der betrieblichen Altersvorsorge nach seinem Gutdünken vorgeht.

Sicherlich haben Sie bereits einige Betriebsvereinbarungen mit Ihrem Arbeitgeber geschlossen. Deshalb wissen Sie auch, was gemeint ist, wenn man in dem Zusammenhang von Freud und Leid spricht. Denn fast immer gehen dem Abschluss einer Betriebsvereinbarung zähe Verhandlungen voraus.

Diese Themenausgabe zeigt Ihnen, wie Sie ab sofort gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber rechtssicher „eigene Gesetze“ vereinbaren.

Sonderausgabe „Betriebsvereinbarungen rechtssicher abschließen“ lesen:

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Die Bundesregierung hat die Regelungen zur Kurzarbeit, die im Krisenjahr 2009 galten, für das Jahr 2010 verlängert (siehe Mag Februar 2010, S. 8). Das kann dazu führen, dass auch Ihr Arbeitgeber geneigt ist, in 2010 wieder oder...

| 28. Juni 2011

Die Beobachtungen der Psychologen bestätigen es: Viele Arbeitnehmer leiden unter psychischen Belastungen. Die Ursachen dafür sind vielfältig: ein zu hohes  Arbeitspensum, Unter- oder Überforderung, ein schlechtes...

| 20. Juli 2011

Der Fall: Ein Arbeitgeber und sein Betriebsrat hatten eine Betriebsvereinbarung zur Arbeitszeit geschlossen. Einige Arbeitnehmer überzogen danach die vorgegebene Arbeitszeit. Der Arbeitgeber forderte die Betreffenden daraufhin...

| 9. Juni 2010
© 2015, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG