28.05.2016

Betriebsvereinbarungen rechtssicher abschließen

Betriebsvereinbarungen sind das wohl wichtigste Mittel für Sie, die Beziehungen zwischen Ihrem Arbeitgeber und Ihren Kollegen und natürlich auch Ihnen zu regeln. Dies gilt gerade in einer Zeit, in der durch neue Gesetze und Vorschriften alles ständig komplizierter wird.

Denn mit Betriebsvereinbarungen haben Sie die Möglichkeit, zu verhindern, dass Ihr Arbeitgeber etwa bei der betrieblichen Altersvorsorge nach seinem Gutdünken vorgeht.

Sicherlich haben Sie bereits einige Betriebsvereinbarungen mit Ihrem Arbeitgeber geschlossen. Deshalb wissen Sie auch, was gemeint ist, wenn man in dem Zusammenhang von Freud und Leid spricht. Denn fast immer gehen dem Abschluss einer Betriebsvereinbarung zähe Verhandlungen voraus.

Diese Themenausgabe zeigt Ihnen, wie Sie ab sofort gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber rechtssicher „eigene Gesetze“ vereinbaren.

Sonderausgabe „Betriebsvereinbarungen rechtssicher abschließen“ lesen:

 

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

23.10.2017
Neues Arbeitsverhältnis – Muss ich die letzten 3 Gehaltsabrechnungen vorlegen?

Ein Arbeitnehmer hat einen neuen Job. Bevor er den Vertrag unterschreiben kann, fordert ihn der neue Arbeitgeber auf, die letzten 3 Lohnabrechnungen des alten Arbeitgebers vorzulegen. Darf er das? Und muss der Arbeitnehmer dem... Mehr lesen

23.10.2017
Kündigung, Krankheit, Mutterschutz und Elternzeit: Wann der Arbeitgeber Sonderzahlungen kürzen darf

Auch wenn manche Arbeitgeber ihren Beschäftigten grundsätzlich eine Sonderzahlung wie das Weihnachtsgeld gewähren wollen, fragen sie sich gelegentlich, ob und inwieweit sie Mitarbeiter ausschließen dürfen, die das ganze Jahr... Mehr lesen

23.10.2017
Nochmalige Kündigung – nochmalige Anhörung des Personalrats?

Ihr Dienstherr spricht eine Kündigung aus, die aus formellen Gründen unwirksam ist. Was passiert dann? Es gibt die nächste Kündigung. Müssen Sie dazu abermals angehört werden? Und in welchen Fällen ist das nicht... Mehr lesen