verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Passwortgeschützter PC – E-Mails lesen

05.10.2009

„Eine Kollegin hat während meines Urlaubs an meinem passwortgeschützten Rechner E-Mails gelesen. Ist dies zulässig oder verstößt es gegen das Briefgeheimnis?“ 
Hier stellt sich zunächst die Frage, wie sich die Kollegin Zugang zum Rechner verschaffen konnte. Wenn ein Passwortschutz besteht, dürfte dies gar nicht möglich sein. Darüber hinaus wird es darauf ankommen, ob die private E-Mail-Nutzung im Betrieb erlaubt ist. Ist diese verboten, kann sogar der Arbeitgeber auf den Computer zurückgreifen. Findet er private E-Mails, darf er diese jedoch nicht lesen! Gleiches gilt für die Kollegin.

Handelt es sich dagegen um betriebliche E-Mails, sind sie als Betroffene grundsätzlich nicht schutzwürdig. Es handelt sich um Geschäftskorrespondenz, die natürlich der Vorgesetzte oder Chef lesen darf.

Ob in diesem Fall auch ein Kollege Zugriff nehmen darf, halte ich bei passwortgeschützten PCs für äußerst fraglich, denn letztendlich gibt es gerade diesen Passwortschutz, damit nicht jeder an den Rechner herankommt.

Fazit: Seien Sie stets vorsichtig mit der Herausgabe Ihrer Passwörter. Bewahren Sie diese nicht in der obersten Schreibtischschublade auf und nennen Sie diese niemandem, auch nicht Ihren Kolleginnen und Kollegen!

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Wenn Ihr Arbeitgeber von einem neuen Inhaber übernommen wird, liegt ein Betriebsübergang vor. Ihr Tarifvertrag gilt dann grundsätzlich weiter. Wie es im Detail bei Ihnen aussieht: Hierfür sind mehrere Konstellationen denkbar....

| 18. August 2009

Der Anteil der weiterbildenden Betriebe ist gesunken. Dieses berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Im Jahr 2009 baten 45 % der Betriebe ihren Beschäftigten regelmäßige Weiterbildungen an, im Jahr...

| 24. Juni 2010

Jetzt haben wir so viele Urteile zu Diebstählen und Unterschlagungen von geringwertigen Sachen in den letzten Monaten erlebt, dass dieses Urteil des Landesarbeitsgerichts Schleswig-Holstein (LAG), Urteil vom 13.01.2010, Az.: 3 Sa...

| 12. April 2010
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft