verständlich, unabhängig, rechtssicher

Arbeitnehmerrechte und betriebliche Interessen rechtssicher vertreten und durchsetzen.


Das gilt bei Tarifverträgen

24.08.2009

Ein Tarifvertrag gilt automatisch nur für tarifgebundene Unternehmen – auch hauseigene Tarifverträge. Es sei denn, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat den Tarifvertrag für allgemeinverbindlich erklärt. Dann gilt er gleich für die ganze Branche einer Region oder gleich bundesweit.

Allgemeinverbindlichkeitserklärungen sind verbindlich!

Tipp: Eine Liste der für allgemeinverbindlich erklärten Tarifverträge finden Sie im Internet unter www.bmas.de.

Tarifverträge gelten nur für Gewerkschaftsmitglieder …

In den tarifgebundenen Unternehmen selbst wiederum gelten die Tarifbedingungen grundsätzlich nur für Gewerkschaftsmitglieder.

… lassen sich aber auf andere Mitarbeiter ausweiten

Um die Nicht-Gewerkschaftsmitglieder unter ihren Mitarbeitern den Gewerkschaftsmitgliedern gleichzustellen, schreiben schon seit Jahrzehnten viele Unternehmen den übrigen Mitarbeitern Klauseln in den Arbeitsvertrag, nach der sich das Einkommen nach dem jeweils geltenden oder auch einem konkret benannten Tarifvertrag richten soll, entweder

  • allgemein: für den jeweils geltenden Tarifvertrag oder
  • konkret: für einen ganz bestimmten Tarifvertrag.
Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Was gibt es bei Auszubildenden zu berücksichtigen? Lohnsteuerrechtlich und sozialversicherungsrechtlich sind sie wie normale Arbeitnehmer zu behandeln. Azubi und Arbeitgeber tragen jeweils die Hälfte der Beiträge zur...

| 22. März 2010

Sie haben als Arbeitnehmer einen Anspruch auf eine Verringerung Ihrer vertraglich vereinbarten Arbeitszeit. Dies ergibt sich aus § 8 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes. Wichtig ist dabei, dass in der Regel mehr als 15...

| 20. Mai 2010

Arbeitsverträge werden zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbart. Wie kann der Betriebsrat dabei mitbestimmen? 1. ArbeitsvertragDie Einstellung eines Arbeitnehmers ist von der Zustimmung des Betriebsrats abhängig. Das...

| 10. März 2010
© 2017, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft