Inklusion (51)

Wenn es um die Kosten der Wahl der Schwerbehindertenvertretung geht, muss Ihr Arbeitgeber zahlen. Hier gilt die Regelung des § 177 Abs. 6 Satz 2 SGB IX, wonach er die Kosten tragen muss, die zur Durchführung der Wahl erforderlich sind….

Mehr lesen

Um ein positives Wahlergebnis zu erzielen, ist es ratsam, in den kommenden Monaten geeignete Kandidaten unter den Kolleginnen und Kollegen zu suchen. Zeigen Sie daher bei der kommenden Wahl verstärkten Einsatz und fördern Sie die Kandidatenkür. Hierfür sollten Sie im…

Mehr lesen

Übernehmen Sie jetzt Verantwortung bis 31.12.2017 § 94 SGB IX ab 1.1.2018 § 177 SGB IX 8 Wochen vor Ablauf der Amtszeit bestellt die amtierende Schwerbehinderten­vertretung (SBV) einen Wahlvorstand. Wird erstmalig gewählt, können der Be­triebs- oder Personalrat sowie das Integrationsamt…

Mehr lesen

Wenn es darum geht, geeignete Kandidaten für die Wahl zu finden, sollten Sie sich an bestimmte Kriterien halten. Beachten Sie hierbei unbedingt die folgenden Regeln: Regel 1: Regen Sie die Mitarbeiter zum Umdenken an Als SBV sollen Sie geeigneten, motivierten…

Mehr lesen

Wenn sich Arbeitgeber mit der UN-BRK beschäftigen, sehen sie sich nicht selten überfordert. Ergreifen Sie diese Chance und helfen Sie Ihrem Arbeitgeber, die Konvention im Unternehmensalltag zu berücksichtigen. Folgender Leitfaden hilft Ihnen dabei. 1. Unterstützen Sie ihn bei den Formalitäten…

Mehr lesen

Anknüpfend an den Nationalen Aktionsplan erarbeitete die Landesregierung Baden-Württemberg in Kooperation mit den Ministerien, Behindertenverbänden und Kommunen einen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-BRK. Mit einem ganzen Maßnahmenpaket möchte das Land die Teilhabe-möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen nachhaltig…

Mehr lesen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie die Berücksichtigung der Konvention aktiv unterstützen können. Versuchen Sie doch einfach, beim Thema Inklusion mit Ihrem Arbeitgeber kontinuierlich im Gespräch zu bleiben, und flechten Sie dabei die UN-BRK mit ein. Ich nenne Ihnen dafür…

Mehr lesen

Damit die UN-BRK im Alltag der Menschen ankommt, hat die Bundesregierung 2011 einen Nationalen Aktionsplan (NAP 1.0) verabschiedet, an dem sich Bund, Länder und Kommunen orientieren sollten. 2016 folgte darauf aufbauend der 2. Aktionsplan (NAP 2.0). Die folgende Übersicht verschafft…

Mehr lesen

Nach Schätzungen arbeiten europaweit über 3 Millionen Menschen mit einem Handicap in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM). Die rund 12.000 Einrichtungen haben sich zu einem europaweiten Verband zusammengeschlossen. So ist die Situation der Schweiz Im Nachbarland Schweiz betreuen Mitglieder…

Mehr lesen

In der täglichen Praxis und als Argumentationshilfe ist es entscheidend, dass Sie die Grundlagen der UN-BRK sofort parat haben. Deshalb habe ich Definition, Behinderungsbegriff und Reichweite der Konvention kompakt für Sie aufbereitet. Definition Das „Übereinkommen der Vereinten Nationen über die…

Mehr lesen